Hausmittel bei Schüttelfrost

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

das beste hausmittel ist lindenblütentee, oder ein anderer schweißtreibender tee (ohne alkohol)

32

Tee klappt bei mir stets gut als Hausmittel. Allerdings treibt es mir meist auch ohne Unterstützung den Schweiss hersus. Mein Hausarzt meint immer, man würde das besonders spüren, wenn sich die Bakterien oder Viren teilen.

0

Mit Ingwertee kann man dem Schüttelfrost zuleibe rücken - wirklich unangenehm, wenn das einen erwischt. Doch wenn man ein paar Hausmittel und Ratschläge einhält, tritt bestimmt bald eine Linderung ein:

http://www.gutefrage.net/video/das-hilft-bei-schuettelfrost

HeyLowNils, wenn DU Schüttelfrost hast, gehörst Du warm eingepackt ins Bett und nicht in irgendeine zugige Halle. Schüttelfrost ist immer ein Zeichen für einen schnellen und hohen Fieber anstieg. Dein Körper braucht Ruhe um wieder gesund zu werden. Bitte unterschätze diese Erkältung nicht. Pass auf dich auf. Wolpertinger

32

Deine Antwort hat mir am meisten geholfen, weil sie mich beruhigt hat. Ich hab mich nämlich warm eingepackt, und wusste intuitiv, dass ich Ruhe brauche. Ich musste letzteres aber gegenüber meinem Arbeitgeber und auch in meiner Familie durchsetzen. Auch der Fieberanstieg stimmte - gestern stieg die Temperatur recht flott an, heute ging sie schon aufgrund des Antiobiotikums runter. Nur ein bis zwei Schwitzanfälle hatte ich, allerdings konnte ich da ausruhen und schlafen, was wirkich Entspannung brachte. Nach dem Aufwachen ging es deutlich besser.

0

Morphin aus Versehen doppelt genommen

Aufgrund einer Rheuma Erkrankung nehme ich seit einigen Jahren Morphin.Die Dosis ist 150 mg pro Tag. 2 morgens, eine mittags und 2 abends, natürlich als Retardtabletten.

Für die Schmerzanfälle zusätzlich Morphin Tropfen nach Bedarf.

Ich weis nicht warum, aber heute morgen habe ich aus Versehen 300 mg eingenommen.

Kann mir jemand sagen was ich jetzt machen soll ?

Mir ist schwindelig und das Sehen fällt mir sehr schwer.

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Krankheitssymptome wegen einer Brille?

n'Abend allerseits.

Ja und zwar ist es so: Ich habe seit kurzem eine neue Brille. Normalerweise bin ich Kontaktlinsenträgerin, doch ich dachte mir, dass eine Brille nicht schaden kann, in einigen Fällen ist diese ja praktischer ( z.B. um Abends im Bett zu lesen etc.) Ich hab sie heute zum zweiten Mal aufgesetzt und wie gestern (wo ich sie zum 1. mal trug) bekam ich Kopfschmerzen und Schwindelgefühl davon. Ich dachte mir, dass ist halt am Anfang so...man muss sie halt 'eintragen' und sich dran gewöhnen.

Nach ein paar Stunden wurde sie mir jedoch zu lästig und die Kopfschmerzen zu stark um sie weiter zu tragen. Hab dann auf Kontaktlinsen gewechselt. Jedoch nach dem Absetzten blieben die Kopfschmerzen und wurden sogar schlimmer. Ich bekam sowas wie Schüttelfrost und mir wurde manchmal echt schlecht. Ich hab dann auch eine Ibuprofen Tablette genommen( nehme ich nur, wenns echt zu schlimm wird), die aber nur bedingt was brachte. Bis jetzt hat es sich gebessert, nur die Kopfschmerzen sind noch da.

Was man vielleicht noch wissen sollte: Ich habe sehr selten Kopfschmerzen, bin nicht krank (erkältet usw.) & die Brillenstärke ist die gleiche wie meine normale Kontaktlinsenstärke.

Lag das wirklich jetzt alles an der Brille? Ist das immer so, wenn man sich eine neue zugelegt hat?

...zur Frage

Merkwürdiges Krankheitsgefühl = Krebs?

Hallo,

ich habe seit gestern ein merkwürdiges Problem.

Gestern Morgen wachte ich auf und fühlte mich sehr müde und schlapp, obwohl ich ausreichend geschlafen hatte. Bin zwar nachts mehrfach aufgewacht und habe mich gewälzt, aber müssten trotzdem insgesamt 8 Stunden gewesen sein.

So weit, so gut. Habe dann tagsüber ein paar Red Bull und Cola getrunken, und wurde dadurch auch fitter. Allerdings bekam ich abends dann das Gefühl, dass ich Fieber bekomme, weil mir kalt war, ähnliches Gefühl wie Schüttelfrost. Aber das Fieber kam nicht. Ich hatte die ganze Zeit eike Temperatur im 36er Bereich.

Das ging auch nachts so. Habe übrigens heute Nacht extrem schlecht geschlafen, vermutlich weil ich so viel Koffein zu mir genommen hatte.

Naja, jedenfalls hatte ich weiterhin das Gefühl, dass ich Schüttelfrost habe. Jedoch nur wenn ich mich im Bett gedreht habe, bei Bewegungslosigkeit hatte ich das nicht. Hab auch die ganze Nacht weiterhin gemessen, und die Temperatur war stets um die 36 Grad.

Ich verstehe das nicht. Ich bin nicht erkältet und habe kein Fieber, fühle mich aber so. Hinzu kommt, dass ich seit 3 Tagen Durchfall habe. Am ersten Tag fand ich das noch ganz normal, weil ich das oft nach Alkoholgenuss habe. Aber der ist immer noch da.

Ich habe jetzt gerade totale Angst, dass ich wirklich Fieber belomme. Stichwort Tumorfieber. Bei Leukämie oder einem Lymphom bekommt man ja schließlich auch Fieber ohne sonstige Symptome. Aber wie gesagt: NOCH habe ich kein Fieber.

Das macht mich total fertig gerade, weil ich ein totaler Hypochonder bin und ich ernsthafte Angst habe, dass das Krebs ist.

Was meint ihr dazu?

...zur Frage

Krankschreibung bei Tod des Vaters

Hallo ihr lieben. Mein Vater ist vor 4 Wochen gestorben! Seid dem war ich zwar arbeiten aber die letzten paar Tage holt mich alles wieder ein und ich kann kaum schlafen. Habe großen Stress auf der Arbeit und wollte jetzt mal fragen ob jemand weiß ob mein Chef Stress machen könnte wenn ich mich (erst jetzt nach 4 Wochen) krankschreiben lasse? Ich habe das Gefühl dass meine Situation im Betrieb nicht verstanden wird und keine Rücksicht darauf genommen wird. Ich bekomme nicht meine mir zustehenden Tage in der Woche frei und soll wie eine Maschine von morgens bis abends arbeiten. Danke schonmal für eure antworten. Liebe grüße. Caro

...zur Frage

Hausmittel gegen Übelkeit nach Antibiotkum

also ich habe gestern die letzte Tablette eines Antibiotikums genommen (hatte ne Entzündung an der Zahnwurzel)

habs nicht so gut vertragen, hatte Kopfschmerzen, mir war übel und hatte auch nen ganz komischen Geschmack im Mund (ist eine mögliche Nebenwirkung die auch im Internet stand) habs aber trotzdem durchgezogen da ich auch nicht in die Schule muss zurzeit.

aber morgen früh muss ich los und habe dann erst ne Generalprobe und Abends ne Aufführung (Theater)ich hab so Angst dass mir da immernoch übel ist. ich will aber nicht schon wieder zum Arzt rennen da es ja normal ist dass einem von einem Antiobiotikum übel werden kann. und da ich mich auch nicht mit irgendwelchen Tabletten vollpumpen will, hätte ich von euch gerne ein paar Hausmittel gegen diese komische Übelkeit!

falls das auch nicht hilft hätte ich Zuhause noch "Eubiol- Hartkapseln" die ja gegen Durchfall vorbeugen sollen oder eben wenn man Durchfall hat. helfen die auch bei Übelkeit? in der Packungsbeilage steht davon nichts.

danke schonmal im Vorraus.

p.s.: solche Hausmittel wie Tee oder ausruhen stehen im Internet genung, hilft bei mir aber nicht, kennt jemand andere?

...zur Frage

Zu viel schlaftabletten was tun?

Meine Mama nimmt schlaftabletten.. 50mg also 1 Tablette. Heute hat sie im laufe des abends 3 Stück genommen weil die nicht gewirkt haben. Dann war es ihr auf einmal kurz schwummrig und danach hat ihr Herz geschmerzt. Es hat auch ein wenig schneller und stärker geschlagen als sonst. So für 20min ungefähr. Sie hatte auch ein Schwächegefühl und es geht ihr nicht gut. Was sollen wir jetzt machen? Das war vor ungefähr 2h. Sollen wir jetzt noch zum Arzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?