Hausmitbewohnerin benimmt sich in unserer Wohnung herrschsüchtig. Wie soll ich mich verhalten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ihr euch die Fahrerei ersparen wollt, müsst ihr eben diese Marotten in Kauf nehmen. Die Alternative wäre, ihr den Schlüssel weg zu nehmen und sich selbst zu kümmern.

allgu007 25.01.2013, 19:14

Danke, - da spricht ein weiser Ratgeber.

0

Schlüssel zurückfordern, Betreten der Wohnung verbieten und für die Post findet sich mit Sicherheit ein anderer Ort, wo sie von der Nachbarin zwischengelagert werden kann. Außerdem wird es sowieso Zeit, dass Ihr veranlasst, dass die Post an Euch oder das Pflegeheim geschickt wird, da wohl davon auszugehen ist, dass die Mutter nicht mehr in die Wohnung zurückkommt. Die Wohnung muss natürlich so beheizt werden, dass die Wasserrohre nicht einfrieren.

Keine Ahnung warum Ihr bei der Post keinen Nachsendeantrag stellt. Entweder an das Pflegeheim oder an Eure Anschrift. Evtl. gibt es auch einen Hausmeister der für einen kleinen Obulus die Post annimmt und auch die Heizungen im Griff hält. Alternativ kann man aber auch einen Schüler beauftragen und ihm für die Leistung ein kleines Taschengeld bieten. Möglichkeiten gibt es viele!

allgu007 26.01.2013, 19:03

Doch, ich habe schon längst einen Nachsendeantrag gestellt. Aber die Post lässt offenbar manche Sendungen an die alte Adresse weiter gehen. Außerdem ist es gut, dass die merkwürdige Hausmitbewohnerin da ist, weil manchmal Renovierungen anstehen.

0

Was möchtest Du wissen?