Hausmeistertätigkeiten übernehmen. Wie viel Geld können wir verlangen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin mir nicht sicher ob das gut geht! Bisher habt ihr es freiwillig gemacht und hättet es nicht machen müssen! Solltet ihr dafür Geld nehmen müsstet ihr das vertraglich genau regeln und sollte da etwas schief gehen seit ihr schuld! Salz muss man selber kaufen! Entweder macht ihr es einfach gerne oder regelt es vertraglich, aber dann seit ihr definitiv gebunden!

Peppi 26 hat recht
Wie stellt ihr euch das mit den putzmittel vor? Wollt ihr alles selbst bezahlen? Rasenmäherreparatur?
Und falls jemand stürzt, weil es draussen schneebedeckt ist oder das treppenhaus noch feucht ist?

Ich würde euch raten, gar nichts mehr zu machen und abwarten wie die anderen mieter reagieren.

Ist dieser punkt im mietvertrag nicht geregelt??

Im Mietvertrag gibt es keine Regelung dafür. Bei der Wohnungsübergabe hieß es nur das Rasen mähen etc. im Wechsel zwischen den Mietern stattfinden soll, sodass jeder mal dran ist. Nur macht es kein anderer, es sind auch alle der Meinung das sie es nicht müssen. Eine Mieterin sagte das die Vormieter unserer Wohnung die Hausmeistertätigkeiten übernommen und das immer gemacht haben und die dafür auch gut bezahlt wurden. 

0
@MiasSam

dann frage die doch wieviel gezahlt wurde. Mein Gefühl sagt mir, dass 50,00 Euro von jeder Partei angemessen wären

0

Warum macht Ihr all das für die anderen Mieter?

Gibt es evtl. eine Hausordnung?

Redet doch erst mal mit dem Vermieter.

Naja weil wir es letztendlich gerne alles ordentlich haben und wenn wir das nicht machen würden, würde sich der Müll wahrscheinlich schon meterhoch sammeln...

Habe heute schon mit der Verwaltung gesprochen, wir könnten etwas auf geringfügiger Beschäftigung machen, sollte dafür aufführen was wir machen würden und habe halt keinen Anhaltspunkt wie viel wir dafür verlangen könnten.

0

Was möchtest Du wissen?