Hauskauf..., Wieweit kann man den Preis drücken/handeln?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Warum so viel Geld ausgeben?

Lage: Absolute Ruhiglage von Michelbach/Gerolstein, einem idyllischen Ort in herrlicher Tallage mit waldreicher Umgebung, geprägt von unberührtem Hochwald. 4 örtliche Wanderwege bieten sich zur erholsamen Betätigung an. Der Ort Michelbach zeichnet sich durch sein außerordentlich gepflegtes Ortsbild aus.

Grundstück: 1284 m² - ebener großer Garten, der über einen westlich abfallenden Hang an den Michelbach grenzt.

Bebauung: Massiv errichtes Einfamilienhaus – Satteldach -, Bj. 1971 mit Garage und Stellplatz.

Aufteilung: EG ebenerdig zur Straße ca. 87 m², Schlafraum, Wohnzimmer mit Loggia zum Westhang, der nach möglicher Rodung den Blick ins Tal über den Michelbach auf Ort und Kirche freigibt, Esszimmer, Küche, Diele Bad/WC u. Bidet, Gäste-WC. UG ebenerdig zum Garten ca. 75 m² zzgl. weiterer Nutzfläche von ca. 55 m², 2 Schlafräume, Kammer, Vorratsraum, Flur, Bad/WC, Keller und Werkstattraum, WC/Waschbecken unter der.Garage.

Gesamtwohn- und Nutzfläche ca. 217 m² .(Wohnfläche ca. 162 m²)

Sonstiges: Das Haus verfügt über Isofenster mit Rolläden, Nachtspeicherheizung – an kalten Eifelwintertagen sorgt ein zentral aufgestellter Ofen zusätzlich für wohlige Wärme im Haus -, PVC-Böden und Fliesen in den Bädern. Die Ausstattung des Hauses entspricht dem Baujahr. Renovierungsbedarf ist in überschaubarem Rahmen gegeben.

Kaufpreis: € 87.000,00

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mr. Hulle,

es ist doch etwas merkwürdig, daß das Haus erst 130K kosten sollte, um dann bis auf 174K erhöht zu werden!

Makler wollen oft eine saftige Provision einstreichen, aber bei der Bauweise (nicht Stein auf Stein) und ohne Keller und mit mittelgroßen Grundstück, dürfte eigentlich daß Haus nicht so teuer sein, wie der Makler es anbietet.

Natürlich weißt man nicht, ob es mitten in einer Ortschaft mit guter Infrastruktur liegt, oder abegelegen ist.

In der Eifel, sind die Grunstückspreise außerdem ziemlich günstig.

Ich würde mittels Internet (Immoscout und Immowelt) vergleichen, oder Anzeigen lesen.

Ich würde versuchen, den Preis herunterzuhandeln.

Gruß. Emmi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis - ob dann auch verkauft wird, ist eine andere Frage.

Also erst einmal ein niedriges Angebot machen und sich rantasten

Und vor allem vorher klären, wem das Haus tatsächlich gehört und wie hoch die Hypothek ist - bei Bj. 99 dürfte noch ein erkleckliches Sümmchen offen sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soooo, dann will ich es mal versuchen. Der gegangene weg über den Gutachterausschuß war schon richtig. ABER: Frage die sich dabei stellt ist, welche Mängel oder noch nicht fertig gestellten Arbeiten gibt es noch. Diese bitte vom ermittelten Preis abziehen.

Wichtiger ist aber: Es ist offensichtlich ein "Neubaugebiet"!!! Sind denn Straßen und Anliegerkosten, Kanal und Erschließungskosten vollkomen bezahlt? Falls nicht, kann es nach dem Kauf zu Überraschungen kommen. Sie, als Erwerber, steigen dann unter Umständen in die Verpflichtung ein.

Sie sollten sich beim zuständigen Amtsgericht, beim Grundbuchamt, darüber erkundigen, wie hoch denn die grundbuchlichen Eintragungen sind und ob Sicherungshypotheken eingetragen wurden. Es könnte sich dann evtl. lohnen, noch etwas zu warten, nämlich auf die Zwangsversteigerung. Als Kaufinteressent wird man Ihnen dort Auskunft erteilen. Mein Gebot an die Bank wäre "maximal" in der Höhe, wie die Eintragung der Bank in Grundbuch sich zeigt, höchstens allerdings 115.200 €. Warten Sie danach einfach die Reaktion der Bank ab.

Anhand der Eintragung werden Sie schnell feststellen können, ob diese den geforderten Preis abdecken. Sie werden dabei auch feststellen, ob die eingetragene Bank die gleiche ist, die jetzt als Makler auftaucht. Dann erst recht Vorsicht!!!

Wenn der Besitzer seit der genannten Zeit die Immobilie nicht verkauft bekommen hat stellt sich die Frage, warum nicht. Am Preis sollte es nicht gelegen haben. Also können es nur Baumängel, die Lage oder sonst was sein.

Der Makler der Bank wird Ihnen nur soviel erzählen, wie er selber weiß und: soviel fordern, wie die Bank benötigt um keinen Verlust zu machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Guten Morgen....

Danke euch schon mal für die Antworten.

Ein wenig kann noch zu der Sache schreiben (passte leider nicht mehr in den "Frage-Text")

Ich habe auch schon beim Gutachterausschuss in der Region angerufen und die haben mir gesagt, dass der ermittelte m2 Preis bei 1280 € liegt.. Wobei dann +-240€ draufgeschlafen bzw abgezogen werden können... das hängt dann mit der Aussstattung etc zusammen. Wenn ich also mal alles negative auszähle sprich: 1. Fertighaus 2. Doppelhaushälfte 3. Kein Keller 4. Keine Rolladenkästen 5. (mir fällt gerade nicht mehr ein.. wird aber mit sicherheit noch ein paar dinge einfallen)

Habe dann mal mit 1100€ pro m2 gerechnet... dann bin ich bei 132.000€. Achja.. der Grundstückspreis in dem Ort liegt zwischen 90-110€. Das haus liegt in einer Neubausiedlung mit Anliegerstrasse.

Ich denke aber auch, dass man erstmal mit 130.000€ anfangen kann. Das ist in meinen Augen kein ganz abgehobener Wert, doch bin ich sehr gespannt was der Makler (der Makler gehört zur Bank) dazu sagt.

Gruss Mr.Hulle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt den ideellen Wert, den der Käufer will.

Den Marktwert, den der Makler will.

Den tatsächlichen Wert, den der Käufer bereit ist zu zahlen, der den Besitzer auch noch zufrieden stellt.

Sieh Dir das Haus an, schreib alle Makel auf (selbst wenn die Verkehrsanbindung schlecht ist) und verhandle.

Man muss nicht um jeden Preis ein Haus haben, es kann sich auch ein anderes Haus bieten, wenn Ihr Geduld habt.

In der Zeit könnt ihr noch etwas sparen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dreistigkeit siegt schlag erstmal 120 sofortkauf vor und 2 Tage später 130 handeln ist immer erlaubt wegen Kellermangel und so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erzählt ihn einfach dass was die nachbarn euch gesagt haben und er wird selbst runtergehen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach Unten sind keine Grenzen gesetzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?