Hauskauf mit Schulden - Zwangsversteigerung/ Pfändung möglich? Probleme mit Arge?

7 Antworten

Ich würde mich mit dieser Problematik mal an die Schuldnerberatung wenden, vielleicht haben die Tips.

Die Arge heißt jetzt Jobcenter. Das schaut, was an verwertbarem Vermögen da ist. Das ist ja nicht viel bei einem angezahlten Haus.

Ist es mehr als das Schonvermögen nach § 12 SGB II (zu dem auch ein angemessenes selbstbewohntes Eigenheim gehört!), gibt es ALG II nur noch als Darlehen laut § 24 Absatz 5.

Der Gerichtsvollzieher hat ganz andere Prinzipien! Warum sollte der kein Eigenheim unterm Hintern wegpfänden? Weil es mehr Schwierigkeiten bereitet als einen Fernseher zu pfänden?

Gruß aus Berlin, Gerd

Lass es sein!

Da ich vom Bau bin, kann ich aber das Meisste selbst machen und es wäre auch sofort bewohnbar.

Und, das nötige Material, wie neue Fenster, Heizung, Isolierung und, und und kannst Du auch alles selber machen?

Da werden einige 10.000 Euronen, wenn nicht sogar 6 stellige Summen fällig.

Grundsteuer, Abwasser, Strom, Heiz- und Warmwasserkosten, Müllabfuhr usw. usw. kommen monatlich auch dazu und somit im Endeffekt ganz sicher teurer als eure jetzige Miete.

Über die Möglichkeit des Pfändens braucht man gar nicht nachzudenken, weil der ganze Plan ein Luftschloss ist.

hauskauf trotz schulden?

hallo, ich habe ca. 50000 euro schulden über einen Privatkredit. ich zahle monatliche raten in höhe 1350 euro. kann ich trotzdem eine Wohnung oder ein haus kaufen? ich müsste es 100% finanzieren. ich zahle jetzt mit Rate und miete 2000euro monatlich. aber mein kredit läuft noch 7 jahre. danke

...zur Frage

Titel verkaufen oder selbst Gerichtsvollzieher bemühen?

Hallo, ich habe einen Titel von vor 2 Jahren über 530 Euro. Der Schuldner hat damals im Rahmen der Zwangsvollstreckung die Eidesstaatliche Versicherung abgelegt. Ich habe nun etwas über soziale Netzwerke recherchiert und erfahren, dass er aller Wahrscheinlichkeit nach arbeitslos ist. Die Chancen, über eine erneute Beauftragung des Gerichtsvollziehers Erfolg zu haben, rechne ich mir also gering aus.. Ich habe nun von der Möglichkeit gehört, den Titel zu verkaufen, und so zumindest an einen Teil des Geldes zu kommen. Da ich mich noch im Studium befinde, kann ich jeden Euro gebrauchen. Was meint ihr? Hat jemand Erfahrungen auf dem Gebiet? Wie läuft ein solcher Verkauf ab und wo? Und mit wie viel % der Forderung kann ich rechnen?

...zur Frage

Eintragung ins Schuldnerverzeichnis beim Amtgericht?

Hallo zusammen,

ich hatte im Juli 2016 Jahren eine Eintragung ins Schuldnerverzeichnis wg. einer Eidesstattlichen Versicherung erhalten (hatte die Forderungssumme nicht in Bar zuhause), da ich den einzigen Brief vom Gerichtsvollzieher vom August 2015 nicht erhalten hatte (dieser Brieg wurde, obwohl ich an der Adresse gewohnt habe, zurückgeschickt mit Empfänger nicht bekannt), dies beides hat mir sogar der Gerichtsvollzieher bestätigt.

Dies betraf eine uralt Forderung, von der ich bis 2016 keine Kenntnis mehr hatte.

Nun, bereits 2016 hatte ich, die Forderung beglichen. Wie kann ich den Eintrag aus dem Schuldnerverzeichnis löschen lassen?

Den entwerteten Vollstreckungsbescheid liegt mir vor, ebenfalls die Bestätigung vom Gläubiger, das die Forderung beglichen wurde.

Vielen Dank für eure Hilfe :-)

...zur Frage

schulden bei Otto.de

Hallo ich habe noch eine Frage. bitte um genau Antwort: Ich habe bei Otto noch 3.042,09 Euro schulden, eigt zahle ich diese Monatlich mit einer Rate von 100,- ab, da ich aber nun Arbeitslos bin, kann ich dieses nicht mehr zahlen. Auf eine kleinere Rate, lassen sie sich aber leider nicht ein, da der Gesamtbetrag zu hoch ist. Was kann ich nun machen, was kann mir passieren?

...zur Frage

Wer übernimmt die Kosten, der Mieter oder der Eigentümer?

Die ARGE zahlt monatlich Nebenkosten an den Eigentümer der Wohnung, nun bei dem Mieter muss eine Lampe an die Wand angebracht werden, bei dem extra ein Elektriker bestellt werden muss. Wer soll in diesem Fall die Kosten für den Elektriker übernehmen ?

...zur Frage

Grunderwerbsteuer/ zwei Eigentümer

Ich habe vor mir mit meiner Lebensgefährtin ein Haus zu kaufen. Müssen nun eigentlich beide Eigentümer die volle Grunderwerbsteuer  des Kaufpreises zahlen? Oder zahlt jeder die Hälfte? 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?