Hauskauf- Jetzt Angst alles zu "bewältigen"

3 Antworten

nun, deine Ängste kann man verstehen. In Deutschland jagt eine Pleitenwelle die nächste. Kredite sind eine gefährliche Angelegenheit. Hinzu kommt natürlich die Grunderwerbssteuer, Maklerprämie (locker mal zusammen 10000) usw. Danach sind natürlich die üblichen Kosten wie Immoversicherung und Grundsteuer zu zahlen. Und wenn man vorher in einer mittelgrossen Wohnung gelebt hat erhöht sich Kostenmässig natürlich der Energieverbrauch. Ich würde heute nichts mehr finanzieren, ganz ehrlich. Ausserdem sinken die Immobilienpreise in den kommenden Jahren, soviel steht fest. Wartet lieber noch damit. Ein üblicher Hauskauf per Finanzierung setzt sowieso schon Jahre vorher eine gezielte Kostenminimierung voraus, das bedenken die wenigsten, wenn man kaum Rücklagen hat. Lebensversicherungen, Abos, Neuwagen und zweiten Jahresurlaub abschaffen, dann klappt das mit Job nach ein paar Jahren auch, dann schläft man nachts auch wieder wie ein Säugling und braucht keine Angst zu haben.

Ein Haus zu kaufen, ist das beste was Du mit Geld machen kannst. Wenn es finanziell dann mal eng werden sollte, lieber auf den Urlaub im Süden verzichten.

Am hilfreichsten ist, sich gründlich zu erkundigen. Weisst Du, was Du aufnehmen solltest für all die Kosten, die entstehen? Hier ein Beispiel, jedoch 17 Jahre her: Haus(132 qm Wohnfläche) 155.000 € Renovierung, Modernisierung 9.000 € Grunderwerbssteuer 3.200 € Notar 2.552 € Makler 5.347 € 175.099 € Verglichen mit den heutigen Kosten zahlst Du mehr an die Stadtwerke, Grundgebühren, Gelder für Schornsteinfeger, Nachsehen der Heizung, Versicherungen (Gebäudeversicherung) etc.

Du musst einfach sehr aufpassen und Dich überall erkundigen. das fängt schon damit an, dass Du sehen musst, wo Du einen Kredit aufnimmst. Wer ist der günstigste, was ist ein Nominal- und Effektivzins? Man lernt sehr viel, muss sich aber auch um viel kümmern.

Dennoch habe ich es nie bereut, ein eigenes Haus zu haben. Man ist so unabhängig und es ist ein ganz anderes Gefühl, in die eigene Tür hineinzugehen und zu wissen: "Da bin ich allein zu Hause." Da wir oben vier Zimmer frei haben und unser Sohn außer Haus ist, habe ich dort Mieter hineingenommen. Auch da war ich nie skeptisch und habe in der Regel gute Erfahrungen gemacht. Das ist alles zu überlegen, aber zu schaffen ist es allemal.Du musst Dich ja auch um einiges kümmern, wenn Du zur Miete wohnst. Ich wünsche viel Erfolg.

Lorazepam bei Ängsten und Depression

Hallo,

ich leide schon seit Jahren unter einer Angststörung (Depression), die aber erfolgreich mit Medikamenten behandelt wird. Nun fliegt mein Mann morgen für 14 Tage weg und meine Ängste alleine zu sein machen sich wieder bemerkbar. Leide seit 1 Woche unter Schlafstörungen, möchte mich den ganzen Tag nur im Bett verkriechen.

War heute bei meinem Psychiater, der mir Lorazepam 1mg verschrieben hat. Nur habe ich jetzt Angst dieses Medi zu nehmen, da es ja abhängig machen kann. Ich soll davon morgens und abends 1/2 Tablette, also 0,5 mg nehmen. Und auch nur bis zum Wochenende. Außerdem verschrieb er mir für den Notfall eine Schlaftablette.

Wie kann ich mir helfen?

...zur Frage

Haus finanzieren mit 2500 netto?

Insgesamt stehen uns momentan ca 2500 netto zur Verfügung es gibt ein Häuschen für 120 zu kaufen man müsste aber noch einiges sanieren also insgesamt so um die 140 Kredit müssten wir aufnehmen meint ihr das ist machbar welche Erfahrungen habt ihr gemacht beim Hauskauf achja es ist ein reihenmittelhaus

Lg

...zur Frage

Wahnsinnige Angst vor Reisebusfahrt?

Hallo. Fahren morgen mit einem Flixbus. Für viele mag das blöd klingen aber ich habe wahnsinnige Angst davor (gleiches Problem mit Zugfahrten). Es sind zwar nur 1h30min aber ich bin total am verzweifeln. Meine Ängste sind das zum Beispiel ein Terror Anschlag auf den Bus verübt werden könnte (Bombe im Gepäck/Rucksack), das der Busfahrer nicht ganz bei sich ist (Drogen, Alkohol,...) oder das der Bus einen Unfall hat und er Feuer fängt oder explodiert.. Ich weiß nicht was ich machen soll, bin am überlegen ob ich die Fahrt storniere.. Ich weiß nicht mehr weiter..

...zur Frage

übernimmt die Arge die Miete?

Hallo an alle, folgendes Szenario: Frau trennt sich von Mann (2 Kinder). Beide wohnten in einer Eigentumswohnung. Nach Trennung wird überlegt, ob der Mann auszieht und die Frau dort wohnen bleibt. Er ist alleiniger Eigentümer und Darlehnszahler. Mann geht arbeiten, Frau nicht. Um die Kinder nicht aus der gewohnten Umgebung zu reißen soll ein Mietvertrag dafür sorgen, dass die Arge die Miete bezahlt, der Mann muss ja dennoch nebenbei den Kredit und Hausgeld abzahlen. Ist ein solches Szenario denkbar oder würde die Arge nur Wohnkosten übernehmen, wenn der Vermieter nicht der Ex ist? Die Alternative wäre, dass er alles verkaufen muss und die Arge anschließend eine höhere Miete zahlen müsste (Alternativen sind teurer) oder der Mann fremd vermietet und höhere Mieteinkünfte erziehlt, die Kinder aber dennoch herausgerissen werden.

Die 2. Frage wäre inwieweit die Mieteinnahmen auf sein Einkommen angerechnet werden bzw. welche Ausgaben er geltend machen kann. Von der Miete muss er ja Kapitalertragssteuern zahlen, auf die Wohnung werden Steuern fällig und Miete+Nebenkosten werden kaum Zinsen+Tilgung+Hausgeld abdecken - er kann ja nicht alles auf den Mieter umlegen (Instandhaltung etc.). Vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Zahlt arbeitsamt miete

Hallo, bitte um Rat, ich suche dringend eine wohnung mit meinem Mann, noch leben wir getrennt wir wollen aber zusammen leben , das problem ist bis jetz hatte er gearbeitet jetz ist er arbeitslos und ich arbeite in Teilzeit , ich weiss nicht ob arbeitsamt die miete bezahlt oder zuschuss gibt hat jemand erfahrung damit ? Danke im Vorraus

...zur Frage

Das Haus Finanzieren mit der Miete der Mieter?

Ich weiß die Bank ist der richtige Ansprechpartner, wenn es um das Haus Finanzieren geht. Aber bevor ich den Weg antrete, möchte ich hier einige Meinungen hören.
Wir wohnen in Berlin Mitte und möchten in das Umland ziehen.
Jetzt ist es unser Traum, ein Haus zu kaufen. Mein Mann und ich verdienen etwa 2650 netto im Monat. Unsere Miete beträgt 1.100 Euro warm.

Jetzt kommt uns der Gedanke, dass wir uns ein Mehrfamilienhaus kaufen. Ich habe mir eins angeschaut und hier wohnen in diesem Haus noch drei Mieter. Dieses Haus ist gut in Schuss und der Eigentümer verkauft es, weil er nach Bayern zieht. Er wird uns auch einen guten Preis machen.

Jetzt könnten wir ja ein Teil dieser Mieteinnahmen auch für die Tilgung des Kredits benutzen.
Noch haben wir wenig Eigenkapital.

Ist das machbar?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?