Hauskauf - Zwischen Kauf und Übergabe zerstört.

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Verkäufer kann ja seinen Teil des Erfüllungsgeschäfts, die Verschaffung des Eigentums an dem Haus, nicht mehr erfüllen. Da hat er auch keinen Anspruch mehr auf die Gegenleistung.

Genau so ist es.

0

Wenn der Notarvertrag unterschrieben ist, ist das nicht mehr einfach so rückgängig zu machen. Aber die Feuerversicherung gilt selbstverständlich auch für den Erwerber.

ich denke das Immobilien den gleichen gesetzen unterliegen wie andere Produkte zum Erwerb. Man hat nur ein wenig Firlefanz mit Maklern und Notar und grundbuch eingearbeitet da der Wert höher ist. Bsp: Du kaufst dir ein Auto und bezahlst das schon und willst es abholen. Der Händler sagt kein thema steigt ein setzt es es gegen die Hausmauer, dann hat der Händler das Problem bzw. seine Versicherung. Bei der Übergabe am 1.10. muss der Verkäufer das Haus wie im vertrag beschrieben übergeben. Beide Seiten haben eien Bringschuld, der verkäufer muss Grundstück und Haus "liefern", dein Freund das geld. Der Vertrag ist natürlich gültig, dein Freund könnte auf den vertrag bestehen, dann muss der Verkäufer das haus vertragsgemäß wieder herstellen. Dafür muss er eine angemessene zeitspanne erhalten. Ich würde mir da keine Sorgen machen.

Darf der Kaufumfang nach Beurkundung verändert werden?

Ein Grundstück mit Haus wurde "wie gesehen" gekauft. Die Übergabe steht noch aus. Gesehen wurde jedoch mehr, als nun noch dort ist. Der Verkäufer hat nach Beurkundung die Aussenbeleuchtung und Teile der mitverkauften Inneneinrichtung abmontiert und mitgenommen.

Gehören am Haus oder auf dem Grundstück montierte Lampen zum Kaufumfang eines Wohngebäudes, wenn sie zum Zeitpunkt der Beurkundung dort standen, aber nicht explizit im Kaufvertrag erwähnt wurden? Oder gehören sie eher zur Einrichtung des Verkäufers (hier allerdings stand das Haus schon eine gute Weile leer)?

Danke für Meinungen und Hinweise QF

...zur Frage

Sachmangel bei Hauskauf

Ich habe ein Haus gekauft mit Nebengebäude. Im Kaufvertrag wurde vereinbart, dass Setzrisse die im Nebengebäude waren vom Verkäufer vor Übergabe fachgerecht instandgesetzt wird. Das ist nicht geschehen. Nun hat ein von mit bestellter Gutachter festgestellt, dass das Nebengebäude nicht zu sanieren ist, sonder abgerissen werden muss. Es gibt ein vergleichbares Gutachten vor Erstellung des Kaufvertrages, welches gleiches aussagt. Eine Instandsetzung des Nebengebäudes ist also nicht möglich. Das wusste der Verkäufer aber nachweislich vor Vertragsabschluss. Im vertrag hat er aber die Instandsetzung zugesichert. Ist das arlistige Täuschung oder schon bewußter Betrug? Wie soll ich weiter vorgehen

...zur Frage

Auto hat bei Übergabe mehr km als im Kaufvertrag vereinbart

Was tun, wenn der Verkäufer den Gebrauchtwagen scheinbar weiter gefahren oder noch schlimmer, zu weiteren Probefahrten freiggeben hat. Beim Kauf wurde 21.500 km im Kaufvertrag notiert und eine Anzahlung geleistet. Die Übergabe soll im März sein, da im Kaufvertrag noch Dokumente und TÜV vereinbart wurden. Von einem Bekannten weiss ich, dass schon 350 km mehr auf dem Tacho stehen. Was, wenn noch mehr KM dazukommen? Kann ich den Preis kürzen? Was passiert, wenn zwischenzeitlich (unsichtbare) Schäden dazukommen. Was kann ich tun? Ich will das Auto ja haben.

...zur Frage

Hauszwangsversteigerung - zickige Besitzer

Hallo,meine Eltern und ich würden sehr gerne unser Traumhaus ersteigern. Derzeit gehoert es der Bank , es ist eine Zwangsversteigerung. Die vorherigen Besitzer wohnen momentan noch dort. Sie haben den Gutachter nicht ins Haus gelassen und sind allgemein sehr zickig was die Kooperation mit anderen angeht. Sowohl der Bank. Falls jemand das Haus ersteigern sollte, koennen die Bewohner doch nicht einfach dort wohnen bleiben?! Davor haben meine Eltern große Angst und haben sich daher entschlossen das Haus nicht zu ersteigern. Ich bitte um professionelle Antworten, dankeschön (:

...zur Frage

Gekauftes Haus räumen lassen?

Ich kaufe ein Haus, Übergabe und Zahlung am 15.07. Wenn der Verkäufer nicht bis zum 15.07. geräumt hat, kann ich dann sofort entrümpeln lassen? Laut Notarvertrag verpflichtet er sich, bis zum 15. das Haus zu räumen

...zur Frage

Eigentümer will Haus verkaufen, Mieter will nicht ausziehen

Hallo, ich hab eine Frage bezgl. Hauskauf. Wir haben endlich ein Haus gefunden, welches wir kaufen wollen.

Das Problem ist nun folgendes: Der Eigentümer des Hauses hat zur Zeit das Haus zur Miete gegeben. Da das Verhältnis zwischen dem Eigentümer und den Mieter schlecht ist, will der Eigentümer das Haus verkaufen. Die Mieter aber wollen nicht aus dem Haus ausziehen.

Nun meine Frage, wenn wir das Haus kaufen, wird es später Probleme geben für uns?

Der Eigentümer hat zwar das Recht über sein Haus, aber gibt es denn Gesetze, die für den Mieter sprechen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?