Hauskauf - Maklergebühr ohne Rechnung

2 Antworten

Niemals ohne Rechnung! Der Makler ist evtl. ein Betrüger und Sie sehen Ihr Geld nie wieder. Ich hatte so einen Fall, da kam ca. 6 Wochen später ein Schreiben vom Insolvenzverwalter des Maklers.

Der Hochstapel-Makler wollte den Mietvertrag stornieren und die Kaution zurückbezahlen. Ein Schelm, wer böses denkt!

Dass ich die Kaution nie wieder sehen würde, war mir klar. Daher pochte ich auf Einhaltung des Mietvertrages, was mir schliesslich gelang (ich hatte zum Glück eine Quittung und den unterzeichneten Mietvertrag. Er hatte auch verlockend angeboten ohne Rechnung die Provision zu kassieren).

Zum Glück konnten wir die Wohnung untervermieten und die Provision wenigstens wieder einsacken, den ein Monat später kam schon die offizielle Kündigung des Vermieters. Also liebe Freunde: passt auf und macht alles schriftlich. Es gibt genügend Gauner unter den Maklern!!!

eine Quittung wird euch der gute Mann nicht geben...denn er möchte ja cash und das inoffiziell - da wird er sich hüten was schriftliches zu machen. In eine Falle könnt ihr tappen wenn das FA Wind davon bekommt....

Miete: Höhe der Maklerprovision weicht vom Expose ab

Hallo zusammen,

kürzlich habe ich einen Mietvertrag unterschrieben, der mir von einer Maklerin vermittelt wurde. Laut Expose verlange diese folgende Maklerprovision: Zitat: "460,53 Euro = 1,19 Kaltmieten inkl. 19% Mwst"

Die Höhe der Miete ist mit 387 Euro beziffert. Weiter unten im Expose stand dann aber noch etwas von dem Tiefgaragenstellplatz für 35 Euro zu dessen Miete ich verpflichtet bin.

Auf der Selbstauskunft die ich ausfüllen musste stand dann etwas von wegen bindende Maklerprovision in Höhe von 1,48 KM zzgl. Provision Stellplatz oder Garage. Diese habe ich unterschrieben ohne näher auf die Höhe der hier geforderten Provision zu achten.

Jetzt bekam ich die Rechnung in Höhe von 502,18 Euro (387 Euro + 35 Euro Stellplatz + 19%Mwst.)

Meine Frage ist nun: Muss ich die 502 Euro Zahlen, oder sind die Angaben auf dem Expose bindend? Ich finde nirgendswo im Internet Hinweise dazu. Selbiges hat die Maklerin übrigens mit der Kaution abgezogen, die ich jetzt aber wohl oder übel zahlen muss, da dies Bestandteil des Mietvertrages war.

Danke schonmal für jeden Hinweis :)

...zur Frage

Wann bucht EBAY die monatliche Provision ab?

Kann ich irgendwo sehen, wann Ebay die fällige Provision abbucht?

Für Morgen ist nur angegebe: Zahlung fällig am 11.10.12: EUR 0,00

Noch nicht in Rechnung gestellte neue Aktivität: EUR 10,80 Aktueller Kontostand: EUR 10,80

Ich habe nämlich ausversehen das Konto, das ich für Ebay benutze leergeräumt und kann erst morgen Abend neues einzahlen. Und grundsätzlich würde es mich interessieren, ob es da eine Regelmäßigkeit bei Ebay gibt.

Danke.

...zur Frage

Provision ohne Rechnung und Mwst?

Ein Makler hat uns angeboten seine Provision "schwarz"zu zahlen. Entweder €6.750.00 bar auf die Hand oder 8.300.00€ mit Rechnung. Mehrmals hat er uns angerufen und per Whatsapp angeschrieben. Wir sollten ihm das Geld in einem Umschlag bringen. Da wir das nicht gemacht haben hatten wir am nächsten Tag einen Brief/Einschreiben Rückschein zugestellt bekommen mit der Aufforderung innerhalb von 7 Tagen die komplette Provision mit MwSt zu zahlen.Den Einwand Geld käme wenn der Vertrag durchgeführt ist, lässt er nicht gelten. In meinen Augen ist das kriminell!

...zur Frage

Maklerprovision Schwarz gezahlt

Hallo, ich möchte wissen wie lange der Makler das recht hat seine Provision aus einem Vertrag zu verlangen?

Kurze Info zur Übersicht, ich habe eine Mietwohnung mit Hilfe eines Maklers gefunden. Bei der Vertragsunterzeichnung habe ich den Mietvertrag und die Provision unterschrieben. Ich habe mich dann mit dem Makler geeinigt die Provision Bar zu bezahlen und er zerreißt dann den Provisionsvertrag. Zur übergabe hatte er den Vertrag nicht mit und ich habe somit nicht gesehen ob er ihn zerstört hat. deshalb meine Frage.

...zur Frage

Maklergebühren - Maklerprovision

Hallo zusammen, Ich habe da mal eine frage zur den maklergebühren bzw Maklerprovision. Meine Freundin und ich haben auf Immobilienscout eine Wohnung gefunden die wir uns gerne genauer anschauen wollen. Diese ist seit mitte/ende Dezember 2014 im netz.

Nun haben wir die maklerrin angeschrieben und auch eine Antwort mit einem "Maklervertrag" erhalten.

In der email ist folgender Absatz extra hervorgehoben worden..

"Das vorgenannte Immobilienangebot erfolgt freibleibend und unverbindlich. Nur im Falle eines Mietvertrages wird eine Mieter-Maklerprovision in Höhe von 2,38 Monatskaltmieten (Kaltmiete zzgl. Stellplatz/Garage/TG-Stellplatz) inkl. MwSt. vom vereinbarten Mietpreis nach Vertragsabschluss fällig, sodass der Exposéversand und Besichtigungen völlig kostenfrei sind."

Nun meine frage, es hieß doch das ab 01.01.2015 diese Gebühren der Vermieter zaheln muss, Bestellerprinzip..

Wie ist nun hier die Sachlage? Eine Provision von knapp 1500.- können und wollen wir uns nicht leisten..

Vielen dank im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?