Hausinstallation: von Wechselschaltung zweiten Lichtkreis anschliessen erlaubt?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt keine Forderung, die verlangt, dass jeder Raum einen eigenen Stromkreis haben muss. Solange jede Leitung in der Anlage einem ganz bestimmten Stromkreis, mit für die Leitung geeigneter Absicherung zugeordnet ist und die Kurzschlussbedingungen hinsichtlich Impedanz (indirekt Leitungslänge) erfüllt sind, ist die Basisbedingung der VDE erfüllt.

Die Aufteilung der Stromkreise nach DIN 18015 geht nicht bis auf die Ebene einzelner Räume herunter, sondern legt lediglich die Mindest-Anzahl der Stromkreise je Wohnfläche fest. Konkret sind das:

  • bis 50 m²: 3

  • 50 - 70 m2: 4

  • 75 - 100 m² 5

  • 100 - 125 ²: 6

  • ab 125 m²: 7

Hinzu kommen noch die Einzelstromkreise für die typischen 4 starken Verbraucher (E-Herd, Waschmaschine, Wäschetrockner und Geschirrspüler) und natürlich RCD Pflicht für die Steckdosen und für alle Stromkreise im Bad (ausgenommen fest angeschlossene Wasser-Erwärmer; Ausnahme nur in Deutschland).

Eventueller Boiler und Durchlauferhitzer brauchen natürlich auch ihren eigenständigen Stromkreis.

Die aktuelle Praxis guter Fachbetriebe ist es allerdings, alle Stromkreise möglichst ohne Umweg über Verteilerdosen in die jeweilige Unterverteilung zu führen und dort auf Klemmleisten (z. B. PDL4/NT/L/PE von Weidmüller) mit steckbaren Querverbindern zu ranchieren.

etwas verworren geschrieben, aber wenn nicht 2 sicherungen auf ein Kabel gehen oder 2 sicherungen auf eine Abzweigdose, dann sollte das schon klar gehen, dass eine Sicherung für 2 verschiedene räume das Licht speist...

bedenke bitte nur, dass dur für Licht und Steckdosen auf jeden fall getrennte RCD Kreise ziehst, sonst wäre dein ganzer aufwand für die füße, da in den aller seltensten fällen der Sicherungsautomat kommt, eher der RCD...

lg, Anna

Danke. Anna? Mich wundert der Name...sind Sie eine Frau? Falls ja umso besser,finde ich wirklich super,da es wirklich selten ist, daß es Frauen in der Elektrobranche gibt. Danke für die Antwort.

0

Smarte Lichtschalter als Wechselschalter nutzen, klappt nicht!?

Hallo,

ich habe eine Wechselschaltung im Flur, zwei ganz herrkömmliche Kippschalter. Egal welchen davon man betätigt, das Licht geht entsprechend Ein oder Aus. Je nach dem, ob es gerade brennt oder nicht.

Jetzt habe ich zwei "smart"-Lichtschalter, die per Touch bedient werden und "N" benötigen. Ich habe sie angeschlossen, sie funktionieren soweit auch, das ich damit die Lampe ein und ausschalten kann. Aber sie sind nciht unabhängig voneinander.

Also: Der zweite Schalter kann die Lampe z.b. nicht einschalten, wenn vorher nicht der erste betätigt wurde. So solls natürlich nicht sein, des ich erst zum ersten Schalter rennen muss, um dann mit dem zweiten das Licht einschalten zu können.

Eigentlich habe ich alle Kabel im neuen Schalter eingesetzt, die vorher in den alten Schaltern auch drinsteckten.

Eine Idee, woran es liegen kann? Sind solche smarten Lichtschalter für eine Benutzung als Wechselschalter etwas nicht geeignet?!

Danke!

PS: Es handelt sich um zwei "Normale" Schalter, mit denen man normalerweise eine Lampe ein- und ausschaltet. Es sind keine speziellen Touch-Wechselsclater oder ähnliches

...zur Frage

Wie Wechselschaltung bauen, wenn der Lichtschalter nur zwei Adern hat?

Ich renoviere und möchte einen zweiten Lichtschalter haben.

Muss ich das Kabel (nur zwei Adern), vom existierenden Lichtschalter zu Verteilerdose austauschen? Dafür müsste ich den Putz aufmachen und das würde ich gerne vermeiden.

Alles andere ab Verteilerdose zur Lampe und zum zweiten Schalter liegt noch frei und wird im Verlauf der Dachdämmung erst verkleidet, wenn das Elektroproblem gelöst ist.

...zur Frage

Wechselschaltung entfernen/umbauen?

Ist es ohne weiteres möglich zwischen L(rot) und C einen normalen (Funk-)Schalter einzubauen,
den zweiten Wechselschalter abzuklemmen und C mit L(weiß) zu verbinden?

...zur Frage

Wie Steckdose bei 2. Wechselschalter anschließen (Verbindung nur 5-Adern)?

Hallo, habe eine Wechselschaltung montiert. An jedem Lichtschalter ist noch eine Steckdose. Bei dem 2. Lichtschalter funktioniert diese allerdings nicht permanent. Gibt es eine Möglichkeit (außer ein weiteres Kabel von L1 zu legen) permanent Strom auf die Dose zu bekommen?

...zur Frage

Kabelfarben Haus Elektrik?

Hallo,

gerade hatte ich ein Gespräch unter nicht Fachmännern.

Hier wurde folgende Behauptung aufgestellt:

Brauner Leiter - Lampen, Schwarzer Leiter - Steckdosen. Ist das so?

Ausserdem wurde behauptet das max. 4 Steckdosen pro Kabel versorgt werden dürfen, unabhängig vom Querschnitt.

Nächste Behauptung: Kabel dürfen gelötet werden. Egal ob Litze oder Star.

Wer kann mich da mal aufklären?

...zur Frage

Wechselschalter - Drähte

Guten Tag, ich habe einen Wechselschalter und möchte wissen wofür an diesen 5 Kabel angeschlossen sind? 2 links, 2 rechts, 1 unten. In der Wechselschaltung sind doch nur 3 Kabel zu sehen, daher bitte ich um Erklärung woher die 2 zusätzlichen kommen. http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/6/69/Wechselschaltung.PNG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?