Haushaltshilfe in Augsburg?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wieso braucht deine Freundin wegen der Schwangerschaft eine Haushaltshilfe? Muss sie dauerhaft liegen und ist deshalb nicht imstande, selber ihren Haushalt zu erledigen? Gibt es kein Familienmitglied, das ihr zur Hand gehen könnte? Ansonsten wird ihr die Krankenkasse keine HH bezahlen, denn eine Schwangerschaft ist keine Krankheit.

Sollte sie begründeten Anspruch auf eine HH haben, kann ihr die Krankenkasse aber sicher weiter helfen.

Nur wegen Schwangerschaft, bezahlt keine KK eine Haushaltshilfe.

Warum benötigt sie wegen einer Schwangerschaft eine Haushaltshilfe?

Hat sie diagnostizierte schwangerschaftsprobleme?

Liegen ärztl. Vorgaben vor: -- nicht zu heben, sich nicht zu bücken?

Oder liegen andere Schwangerschaftsprobleme vor?

Gibt es im Haushalt keine weitere Person , die die Hauswirtschaft ausführen könnte?

Denn:

Die Krankenkasse kann, so fern sie es in ihrer Satzung stehen hat, nach

§ 38 SGB V, die Kosten für eine Haushaltshilfe übernehmen, wenn ein Kind unter12 Jahren mit im haushalt lebt, eine diagnostizierte Schwangerschaftsproblematik vorliegt, oder andere schwerwiegende Erkrankungen vorliegen, die eine vorübergehende Haushaltshilfe erfordern und keine weitere Person mit im Haushalt wohnt die die Hauswirtschaft erbringen kann.

Liegt einer der Gründe vor? Lebt keine weitere Person im haushalt die die HW erbringen kann?

Dann fragt bei der Krankernkasse nach der Satzungsleistung nach

§ 38 SGB V nach.

Ihr könnt euch dann bei Kostenbewilligung einen örtl. ambul. Pflegedienst aussuchen, der die Hauswirtschaft ausführen kann.

Weshalb braucht sie denn während der Schwangerschaft eine Haushaltshilfe? Ist es gesundheitlich begründet oder aber nur wegen der Schwangerschaft?

Sollte meine Vermutung.. nur ... wird sie lange suchen müssen um es sich von einer KK bezahlen zu lassen denn..eine Schwangerschaft ist keine Krankheit und haben zig Millionen von Frauen sicher schon vor der Schwangerschaft deiner Freundin überstanden.

Wir haben schon so viele angefragt, leider keine Chance

Ich bin überzeugt, solange keine diagnostizierte Notwendigkeit vorliegt, wird es auch bis zum Ende der Schwangerschaft bleiben es sei denn, sie hat die nötigen finanziellen Mittel eine Haushaltshilfe bezahlen zu können!?

Das sollte dann eigentlich über die Krankenkasse laufen.

Ansonsten frag mal bei der Caritas nach.

Warum benötigt deine Freundin eine Haushaltshilfe?

Denn eine Schwangerschaft alleine ist kein Grund dafür und würde niemals von der Krankenkasse übernommen...


Sozialstationen, Samariter, Caritas....sie soll sich bei diesen erkundigen, wie sie vorgehen muss und soll

Es gibt voll viele schau mal in die Zeitung die bieten sich an aber das sind halt eher Ausländer (bin selber Ausländerin) und komme auch aus augsburg

Was möchtest Du wissen?