Hausfriedensbruch, Schweigepflicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde es nicht dem Lehrer melden... Lass die Dinge einfach ihren Lauf nehmen vielleicht halten deine Mitschüler ja doch dicht, was ja auch klug von ihnen wäre da es um ihren Vorteil geht. Übrigens beim nächsten mal behält man solche bevorteilende Informationen für sich und gibt sie maximal an die besten Freunde weiter. So kann man die Gefahr minimieren dass sich Leute verplappern.

also zumindest müsst ihr es sagen und ich denke es wäre von Vorteil wenn euer Klassensprecher direkt zum betroffenen Lehrer geht und es sagt dabei sollten keine Namen genannt werden und wenn ihr als Klasse zusammen haltet kann euch auch nichts passieren

der Lehrer weiß dann aber Bescheid und wird eine neue Arbeit machen und es kann im Nachhinein kein Betrug vorgeworfen werden

Wenn ihr jetzt noch das Richtige tun wollt dann tretet an den Lehrer ran, zB über Klassensprecher/Vertrauenslehrer und erzählt davon bevor die Arbeit geschrieben wird oder es sonstwie raus kommt.

Wenn nicht ist das ein Betrugsversuch und ihr müsst mit einem Schulverweis rechnen

warum die Arbeit abfotografiert?! wie dumm muss man sein? wenn ihr zum vertrauenslehrer geht, hat er schweige Pflicht, trotzdem wird es dem lehrer zu ohren kommen lassen das nächste mal einfach vernünftig lernen und wenn euch Klassenkameraden verpfeifen, ist das euer problem denn ihr habt das bild ja auch auf what's app herum geschickt LERNEN!!! lg laisa43

Was möchtest Du wissen?