Hausfrau und Mutter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Als ich noch ein Kind war, war es völlig normal, dass Mütter zu Hause waren und sich um Haushalt und Kinder gekümmert haben.

Mittlerweile müssen viele Mütter arbeiten gehen, weil der Verdienst des Mannes/Familienvaters nicht ausreicht.

Vier Kinder zu erziehen und einen entsprechend großen Haushalt zu führen ist sicher anstrengend und auch Arbeit. Kindeserziehung-Zeiten werden deshalb auch in der Rente berücksichtigt.

Das einzige, was ich nicht unbedingt verstehen kann, ist die Tatsache, dass Du vormittags drei Stunden ehrenamtlich arbeitest.

Verstehe das nicht falsch - ein Ehrenamt ist toll und ich beneide Menschen, die ihre Zeit für andere opfern und helfen möchten.

In Deinem Fall fände ich einen Mini-Job jedoch vorteilhafter - Du erlangst ein klein wenig Unabhängigkeit, musst nicht für jeden Euro Deinen Mann fragen und kannst auch hier freiwillig einen Beitrag zur Rentenkasse leisten.

Was Freunde, Nachbarn oder Familienangehörige davon halten sollte sowieso völlig uninteressant sein - es ist Dein Leben und nur Du solltest entscheiden, wie Du es leben möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich persönlich wäre es nichts erfüllendes "nur" Hausfrau und Mutter zu sein. Ich wöllte schon gerne "mein eigenes" Geld verdienen und so nicht ganz abhängig von meinem Mann zu sein, wenn es hart auf hart kommt.

Aber das muss jeder für sich selbst wissen. Wenn du damit zufrieden bist dann solltest du auf die Meinungen anderer sowieso nichts geben. Du musst dich für nichts vor anderen rechtfertigen.

Mit 4 Kindern ist es schon schwer berufstätig zu sein aber einen 450,00 € Job findet man eigentlich überall. Du hast aber dir ja schon einen Ausgleich von Zuhause gesucht. Den ich finde es ist wichtig auch mal Zuhause raus zu kommen und andere Kontakte zu haben z.B. Arbeitskollegen etc. und abseits des Familienlebens auch selbst "zu leben".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede frau sollte sich glücklich schätzen wenn sie die zeit mit ihren kindern verbringen kann!

Ich bin selbst mutter einer 8jährigen tochter und danke gott dass ich nicht arbeiten muss! die zeit mit den kindern ist zu wertvoll!

Natürlich gibt es mütter welche auf das geld angewiesen sind obwohl sie lieber mehr zeit für die kinder hätten, aber wenn  man schon die möglichkeit hat zu hause zu bleinen dann sollte man das auch schätzen..

Meiner meinung nach ist mutter sein der schönste job der welt!

Meine hausarbeit lasse ich von einer putzfrau machen, so kann ich jeden tag etwas mit meiner tochter unternehmen oder wenn sie in der schule ist habe ich die zeit für mich.. 

Sei froh wenn du bei deinen kindern sein kannst, sie werden so schnell gross und die verlorene zeit kann dir niemand mehr zurück geben!

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ihr das wirtschaftlich bewältigen könnt, dann sei für deine Kinder da....Ich ziehe den Hut vor euch.... grandiose und verantwortungsbewusste Einstellung zugunsten euer Kinder.Danke für dein Statement

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es nicht schlimm absolut nicht..solange dein Mann genug für euch verdient warum nicht

Meine Mutter war auch damals zuhause und ich fand es toll!! Es war immer jemand da und ich habe somit viel zeit mit ihr verbracht

Wenn man es machen vom Finanziellen her ist es super

Auserdem hat man zuhause auch so schon viel zu tun und dann auch noch mit 4 Kindern und Job das ist hart

Wie die erzieherin sagte genies die zeit mit deinen Kindern ich finde es super

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?