hauselektrik wie realisieren (Stromkasten)

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

der beste Weg wäre wohl in jeder Wohnung eine eigene Unterverteilung unterzubringen.

auf jeden fall solltest du für die küche einen eigenenen Stromkreis einplanen. für den geschirrspüler, die Waschmaschine und den Wäschetrockner ebenfalls ein eigener Stromkreis. das gleiche gilt für ein eventuell vorhandenes untertischgerät.

Alle Stromkreise die partout 16 Ampere benötigen müssen mit 2,5 mm² verkabelt werden. für die 1,5 mm² verkabelungen maximal 13 Ampere verwenden!

für den Elektroherd sihst du bitte 5 x 2,5 mm² und einen 3poligen Sicherungsautomaten B16 vor.

am besten Alle Stromkreise über einen FI Schalter (RCD) mit einer fehlerstromtoleranz von =< 30 mA verwenden. Je nach dem wie viele Stromkreise in der Wohung verbaut werden sollen, können auch mehrere RCD verbaut werden.

Zuleitung zur Unterverteilung 5 x 10 mm², wenn eine besondere Belastung zu erwarten ist z.b. ein elektrischer Duchlauferhitzer in der Wohnung, 5 x 16 mm² als Sicherung für den Duchlauferhitzer nach möglichkeit Neozedelemente verwenden. die lassen sich in ihrer Bemessung an die Leistung des DE anpassen.

Wenn Waschmaschine und Trockner in den Waschkeller verbannt werden, kein Duchlauferhitzer in der Wohung ist, und die Bude nicht all zu viele Zimmer hat, würde ich einen einreihigen Aufbau der Unterverteilung empfehlen.

links ein 4pliger RCD, daneben ein 3poliger Automat B16 für den Elektroherd. dann ein B16 Automat für den Geschirrspüler...

nun bleiben noch 4 Automaten für die Lichtkreise in der Wohnung die können sich wie folgt aufteilen: im Intresse der Kostenkontrolle empfehle ich B13 Automaten und verdrahtung mit 1,5 mm²

  • Küche
  • Flur/Bad
  • Wohnzimmer / schlafzimmer
  • Kinderzimmer

bei größeren Wohungen würde ich empfehlen, eine 2reihige untervertilung zu setzen und 2 RCD einzubauen.

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Den Kasten lässt Du lieber vom Elektriker bestücken und verdrahten. Wenn der alles genau prüfen muß, braucht der genau so lange und wenn der dann noch Änderungen machen muß wird es am Ende teurer!

Hol einen Elektriker und besprich Dich mit dem, der malt dann Striche und Symbole überall hin wo Leitungen, Schalter und Dosen hin gehören. Aderanzahlen und Leitungsstärken trägt der ebenfalls ein. Dann baut ihr alles auf und holt dann wieder den Elektriker zum anschließen.

Kostet zwar mehr als alles selber zu planen und zu verlegen, spart aber viel Zeit bei der Abnahme und spart vor allem Änderungen wenn man Fehler gemacht hatte bei der Planung, ist am Ende wahrscheinlich also billiger!

Und kaufe nicht den Schrott aus dem Baumarkt, der Elektriker kann im Großhandel eine bessere Qualität zum gleichen Preis bekommen, der kriegt ja auch Rabatte und verdient dann trotzdem.

Bevor der Elektriker kommt, überlegt Euch aber schon mal wo ihr die Steckdosen und Schalter haben wollt und dokumentiert welche "Features" (Wechselschaltungen, Stromstoßrelais, etc) ihr haben wollt. Dann geht alles natürlich schneller.

Und denkt dran, die Kabelenden an den Kästen gründlich zu beschriften. Und Überlegt euch wo Kühlschrank und Gefriergeräte hin kommen könnten, diese Leitungen einzelnd zum Kasten führen damit die vor dem RCA angeschlossen werden können damit die nicht so schnell ausfallen können wenn irgendwo ein Fehlerstrom ist. Und verteilt Lichter und Steckdosen auf zwei verschiedene RCAs, dann ist nicht alles gleich dunkel. Am besten jedes zweite Zimmer Licht und STeckdosen der andern an einen RCA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Peppie85
24.08.2012, 07:11

abgesehen davon dass die dinger ERR CEE DEE und nicht ERR CEE AH heißen... sehr schön erklärt :-)

0
Kommentar von Commodore64
24.08.2012, 13:51

P.S.:

Licht und Steckdosen in den Räumen getrennt auf RCDehs zu schalten und bei jedem zweiten Raum das anders herum zu machen ist keine Vorschrift, macht aber Sinn.

Denn da wo es zum Stromunfall kam oder ein Gerät kaputt ging bleibt dann das Licht an. Und das ist nützlich wenn man gerade selber oder jemand anderes aus den Latschen gekippt ist oder man rauskriegen muß welches Gerät das war. Und in den anderen Räumen bleiben die Geräte an wenn dann auch halt das Licht aus geht.

Geht ein RCD kaputt hat man immer noch die hälfte hell UND steckdosen.

0

Was möchtest Du wissen?