Hauseingang wird Tag und Nacht verschlossen, Kein Türöffner oder Sprechanlage vorhanden, 4 Stock?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten




welcher meiner Meinung jedoch viel zu klein ist


Leider zählt Deine Meinung nicht. Da müßtest Du jemand von der Feuerwehr holen, der das beurteilt und wenn der auch der Meinung ist, dass der Hinterhof zu klein ist, dann hat das durchaus Konsequenzen für die Haustür.

Hast Du schon geprüft, ob es sich um sogenannte Pannenschlösser handelt? Diese würden es erlauben, dass man die Türen ohne Schlösser einfach nur durch Betätigen eines gut erkennbaren und leicht handhabbaren Hebels öffnen kann. Wenn keine Panikschlösser verbaut wurden, würde ich die Hausverwaltung/Vermietung dringend darum ersuchen, dass zumindest die Haupteingangstür (zur Straße) mit einem solchen Schloß ausgestattet wird. Dann spielt es auch keine Rolle, ob der Hinterhof evtl. zu klein ist, denn dieser könnte tatsächlich auch zu einer Falle werden.

Ein Panikschloß würde zwar Dein zweites Hauptproblem nicht lösen, aber darauf hast Du auch keinen Anspruch. Es handelt sich um einen Altbau zu dessen Standard zur Zeit der Errichtung keine Sprechanlage gehörte.

Das war schon bei Deinem Einzug so und so mußt Du es hin nehmen.


es ist verboten die Eingangstür zu verschließen.

Artikel ausdrucken und dem Vermieter unter die Nase reiben.Viel Erfolg

http://www.derwesten.de/wirtschaft/recht/gericht-haustuer-darf-nachts-nicht-abgeschlossen-werden-id11073113.html

Werde ich tun, danke für die schnelle Antwort :-)

1

Falsch, weil es noch einen Hinterausgang gibt, der nicht abgeschlossen wird.

0

Was möchtest Du wissen?