Hausdurchsuchung Zoll

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich vermute folgendes; kann es aber nicht belegen: Wenn es eine Schweigepflicht geben sollte, müssen Dich die Zollbeamten auf alle Fälle auf diese Schweigepflicht hinweisen; bei uns in der Firma (Kreditsachbearbeitung) wird jeder, der das Gebäude betritt auf seine Schweigepflicht hingewiesen und er muss die Verpflichtung unterschreiben.

Aber warum haben die Kollegen gefragt, überlegen sie sich jetzt neue Verstecke?

das kommt sicher drauf an ob die Daten sonst auch für alle einsichtbar sind oder nicht. Wenn nei, ist es natürlich nicht all zu gut. Im Allgemeinen sollte man meiner Meinung nach sehr gut aufpasssen was man auf der Arbeit so erzählt.

Also meines Wissens nach, ist ein Zeuge der nicht zur Polizei gehört und nur wegen der richtigen Verfahrenweise bei einer Durchsuchung, keiner Schweigepflicht unterstellt ist..Menschlich gesehen sollte man aber den betroffenen, der durchsucht wurde erst fragen, ob man das weiter sagen darf, oder nicht, denn eine Durchsuchung alleine, setzt eine Schuld nicht automatisch vorraus, kann am Ende auch als Unschuldig gelten...

Es gibt Dinge die erzählt man einfach nicht. Oder wäre es Dir Recht, dass Dein Nachbar der dich besucht hat -- in der Stadt rumtratscht wie Deine Wohnung aussieht?

das war ein fehler, du sagst es schweigepflicht, na dann hoff mal das du keinen ärger bekommst

Was möchtest Du wissen?