Hausdurchsuchung wegen Hinweis?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Polizei würde dem Hinweis wohl nachgehen, dich befragen, woher du das weißt usw. Sollte sich aus diesem Hinweis, dann ein konkreter Verdacht gegen die Person ergeben, so kann sich die Polizei einen richterlich angeordneten Durchsuchungsbeschluss besorgen, und die Wohnung durchsuchen.

Danke!

Ein Freund von mir meinte nämlich, dass das bei jedem kleinsten Hinweis eine komplette Durchsuchung mit Spürhunden, etc. stattfinden würde.

Und ich hab ihm das nicht geglaubt. ;)

0

Glaubst du doch nicht ernsthaft, das er sich zur Polizei traut und denen steckt das die Jungs Joints rauchen.

0

Das käme a) auf die Glaubwürdigkeit des Informanten und b) auf das Delikt an. So einfach rein geht nicht, denn dazu muß "Gefahr im Verzug", "Verdunkelungsgefahr" oder ein Richter da sein.

Die Polizei würde dich erst fragen, warum du das meldest. Und wie sicher du bist. Ob du es nur annimmst oder selber gesehen hast. Wann? Und warum warst du dort?

Wie die Polizei dann reagiert, wird sie dir nicht sagen. Vielleicht gibt es eine Hausdurchsuchung. Das bestimmt der Richter. Vielleicht wird die Person aber auch beschattet, weil man Herkunft und Verteilung dieser Ware herausfinden will.

Na so einfach geht das nicht. Eine Wohnungsdurchsuchung bedarf einer richterlichen Anordnung! Die werden den dann erst mal observieren, außer sie sind schon an demjenigen dran! Ansonsten könnte ja auch jeder kommen!

Na klar geht das auch ohne richterliche Anordnung z.B. bei Gefahr im Verzug/Verdunkelungsgefahr. Die Anordnung kann auch nachgeholt werden

0
@Volker13

Das weiß ich auch, nur passiert sowas bestimmt nicht, wenn irgendjemand anruft und petzt: "Der hat 8 g Haschisch auf dem Tisch liegen!"!!!!

0

Du willst also jemandem wegen ein paar joints anscheißen? Na bravo....Gesetz dem Falle das du tatsächlich anrufst: Sie werden den zuständigen Staatsanwalt anrufen und eine Hausdurchsuchung beantragen. Das ist alles und kann Wochen dauern..

kommt drauf an. wenn du sagst dass er handelt, dann wohl schon. wenn nicht, dann eher nicht. da würden sie ihn eher überwachen um an seine bezugsquellen zu kommen.

kann schon sein, wird drauf ankommen von was für Substanzen du sprichst.

Es einfach nur zu sagen reicht denk ich net, da müssen die schon noch andere Hinweise haben, dass da was ist. "Einfach so" gehen die sicher net in ne Wohnung.

lass das petzen mal sein, sowas macht man nicht! außerdem hat die polizei was besseres zu tun ls sich um peanuts zu kümmern.

da must du schon überzeugende Beweise haben....

Was möchtest Du wissen?