HausDurchsuchung 2.0

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich meine, es kommt sehr darauf an, um was es geht.

Eine Hausdurchsuchung wird von der Polizei oder von der Staatsanwaltschaft veranlasst. Die besorgen sich einen entsprechenden Beschluss vom Gericht.

Wenn es nun darum geht, eine bestimmte Sache zu suchen, von der z. B. ein bestohlener vermutet, dass sie sich im Besitz einer bestimmten Person befindet, wird man vielleicht eine Hausdurchsuchung veranlassen und nun kommt es darauf an, wieviel Mühe sich die Beamten wirklich machen wollen. Wieviel Zeit wollen sie aufwenden? Wie dreckig wollen sie sich machen? Liegt ihnen überhaupt ernsthaft etwas daran, die Sache richtig aufzuklären.

Wenn am Ende der Durchsuchung steht, dass der gesuchte Gegenstand nicht gefunden wurde, wird das zu den Akten genommen und kein Mensch fragt mehr danach, wie intensiv wirklich gesucht wurde.

Handelt es sich aber um etwas, wo die Beamten richtig motiviert sind, alles auf den Kopf zu stellen, um 1. das Gesuchte zu finden, 2. mal wieder einem richtig eins rein zu würgen und 3. weil es Spaß macht, hat man vermutlich nichts zu lachen und die nehmen dann wirklich alles auseinander. Keller und Dachboden natürlich auch.

Es wird nicht nur die Wohnung durchsucht, sondern auch der Keller, die Garage und auch der Garten falls der von dir mitbenutzt wuerde.

Der Durchsuchungsbeschluss beinhaltet sicherlich auch die dazugehörigen Räume wie Keller und/oder Dachboden, sonst macht das keinen Sinn.

Alles was von Dir mitbenutzt werden kann, ergo, bunkere das Zeug dort, wo Du normal keinen Zutritt hast ;-)

Ne die durchsuchen nur den Flur und die Küche und gehen dann wieder

Es werden alle zu Dir gehörende Räume durchgesucht. Die Beamte fragen nach. LÜgen ist nicht empfehlenswert. ;-)

Die durchsuchen sogar dich - Leibesvisitation. Dachtest du, die sind dämlich?

Was möchtest Du wissen?