Hausbesuch von der Firma wegen Krankmeldung

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

1) Du bist in Probezeit. Dein Arbeitgeber braucht gar keinen Kündigungsgrund.

2) Die dürfen das. Ob du sie reinlässt oder dich ihnen zeigst ist deine Sache, aber die dürfen natürlich klingeln und nach dir fragen. Immerhin sind sie dabei auch kostenlos. Wenn sie dir einen Detektiv hinterherschicken würden und der nachweist, dass du offenkundig NICHT arbeitsunfähig bist, dann müsstest du diesen sogar noch aus eigener Tasche bezahlen.

Du solltest vielleicht flugs bei deiner Firma vorstellig werden und sie über deinen Stand unterrichtet halten. Damit die wissen, dass du krank bist und nicht krankfeierst. Und damit sie wissen, dass du wirklich Interesse an deinem Ausbildungsplatz hast und den nicht für die vielen anderen jungen Leute, die sich vergeblich um eine Ausbildungsstelle bemüht haben, verbaust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ohh

Danke für die schnelle Info gut das ich einige meinungen gelesen habe was Ihr so darüber denkt denn es hat mich grad wo ich das gelesen hat sehr beruhigt.

Ja ich hatte meine OP am 05.10 und bin vom 04.10 bis zum 18.10 Krank gemeldet vom Krankenhaus mit stempel drauf usw....

Ich soll am Freitag wieder zur Kontrolle um zu gucken ob der Gips runter muss oder ich Ihn weiter tragen muss.

Mein Beruf ist: Aufbereitungsmechaniker für Sand und Kies

Und ich habe den Arzt ausdrücklich gefragt ob ich arbeiten darf er meinte NEIN!!!! weil es körperliche arbeit ist dann habe ich sogar meinen Meister im Kieswerk gefragt ob ich arbeiten darf das ich will usw er meinte NEIN wenn du KRANK bist bist DU KRANK fertig naja :P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du beim Arzt warst du du krankgeschrieben wurdest, kann der Arbeitgeber nichts machen. Ich denke mal, die zwei Männer wollten höflich sein und nach dir schauen.

zum Rechtlichen: Nachfragen darf der Arbeitgeber wie lange und ob du noch krank bist. Alles weitere ist auf freiwilliger Basis. Wenn du natürlich "Blau machst" und der Chef das herausfindet, rechtfertigt das eine fristlose Kündigung. Aber da muss er irgendwelche stichhaltige Beweise haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenlady
12.10.2011, 14:39

Zitat: "...Nachfragen darf der Arbeitgeber wie lange und ob du noch krank bist..."

Falsch! Selbst das darf der Arbeitgeber nicht. Das sagt ihm der Krankenschein und damit muss er sich begnügen.

0

Ganz klare Sache: Nein - sie dürfen das nicht. Du kannst dir das verbitten. Vielleicht wollen sie wirklich nur wissen, obs dir gut geht. Aber da reicht ja ein Anruf.

Weiterhin ist es so, dass du alles, was deiner Genesung förderlich ist, tun kannst. Also - zum Arzt gehen ja sowieso. Aber auch spazieren gehen ist völlig ok. Nur Sport solltest du wohl lieber nicht machen. ;-)

Hab keine Angst - wenn was ist, kannst du über den Arzt nachweisen, dass du da warst. Und wenn du (widerrechtlich) gekündigt wirst, hilft dir die IHK weiter.

Gute Besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von napoloni
12.10.2011, 15:20

WARUM dürfen sie das nicht? Klar dürfen sie das.

0

moin,

mein tipp tritt ver.di bei, das kostet nur 2,.50 für dich, nach paar monten kannst du deine firma verklagen. mein tipp ist aber, verklag die firma nach deiner ausbildung, schreib dir alles auf und am ende der ausbildung vertreten sich dich, sie stellen dir kostenlos einen anwalt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnenlady
12.10.2011, 14:40

Daumen runter! Was ist das denn bitte für ein Quatsch?

  1. Klagen musst du dann, wenn es Grund zum Klagen gibt. Und nicht irgendwann.
  2. Kündigungsschutzklagen sind kostenlos. Da tuts auch ein Anwalt der eigenen Wahl, ganz ohne Beitritt in die Gewerkschaft oder sonstwohin.
0

Wenn du ein Artest bekommst von dem Arzt, das du bei der Uhrzeit dort warst, dann können die nichts machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst in der Zeit beim Arzt. Das ist doch ok.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?