Hausbesichtigung mit Makler, wie verhalten

5 Antworten

Danke Saarland60, es steht auch in der Anzeige das der Preis verhandelbar ist.

nun.. es wird keiner sofort sagen, dass er bar bezahlt beim rausgehen :) man kann dem Makler sagen, dass man sich das vorstellen kann und jetzt einen Termin bei der Bank machen möchte.. (eigentlich macht man das im Vorraus damit man weis welche Häuser man sich anschauen kann). dann weiss man wieviel geld man hat und kann dem Makler gleich mal sagen wo die Grenze ist. Ansonsten. sagt ihm ihr habt interesse und ihr meldet euch ende nächster Woche nochmal, nachdem ihr die finanzen gecheckt habt. Natürlich kann man fragen ob das Haus "reserviert" werden kann.. ich denke die chancen sind aber eher schlecht.

Schauen Sie sich das Haus in Ruhe an und sagen Sie dem Makler, dass Sie sich bei ihm wieder melden, wenn das Objekt für Sie in Frage kommt. Überlegen Sie in Ruhe zu Hause ob Ihnen das Haus gefällt. Die Finanzierungschancen sollten Sie unabhängig von der Hausbesichtgiung vorher bei der Bank austesten lassen, damit Sie überhaupt eine Vorstellung von der Größenordnung bekommen, in der Sie sich preislich max. bewegen dürfen. Für spätere Preisverhandlungen können Sie berücksichtigen, dass Abschlagssprünge bis zu 25 Prozent des ursprünlkich verlangten Preises durchaus denkbar sind.

Marklergebühren trotzdem zahlen?

Hallo, also folgende Situation ist derzeit bei uns:

Wir wollen unser Haus schon seit längerem verkaufen etwa 2 Jahre. Wir hatten auch einen Makler beauftragt. Im September 2011 kam er mit einem Ehepaar zur hausbesichtigung doch es kam nicht zum Kauf da man sich über den Preis nicht einig wurde. Wir kündigten unseren Vertrag mit dem Makler. Im April 2012 kamen wir mit dem Ehepaar durch einen Zufall wieder ins Gespräch die dieses mal auch bereit waren mehr zu zahlen. Wir wurden uns über den Preis einig und wollten den Verkauf grade hinter uns bringen als der Makler dann davon erfuhr. Nun will er seine Provision haben obwohl der Vertrag bereits gekündigt ist.

Meine Frage nun: Muss der Käufer die Provision zahlen oder nicht?

...zur Frage

Hausbesichtigung mit Makler (Tipps) - Spielraum Preis verhandelbar?

Hallo zusammen,

wir gucken uns in den nächsten Tagen mit einem Makler ein Haus an... Das Haus kostet 179.000 Euro... Wir wollen/können aber höchstens MIT Renovierung soviel ausgeben...

Die Wände müssten neu verputzt/korrigiert werden, weil das schlecht gemacht wurde, deswegen laut Makler auch der niedrige Preis...

Mit wieviel Euro sind die Preise meist verhandelbar? Für 165.000-169.000 würden wir es auf jeden Fall kaufen (wenn alles weitere wirklich i.O. ist)... Welchen Preisvorschlag sollten wir am Anfang machen? Sind 160.000€ schon unverschämt?

Vielen Dank und liebe Grüße

Natalie

...zur Frage

Makler unseriös - Energieausweis muss angeblich selber vom Kunden bezahlt werden?

Haben uns gestern ein Haus angeschaut, Baujahr 1967, Makler wirkte sehr unseriös, keinerlei Unterlagen vorhanden, auch zu keiner Reparatur, Dachsanierung etc. Nun fragten wir nach dem Energieausweis, wobei ich davon ausging das der Hausbesitzer, welcher bei dem Termin nicht anwesend war, diesen vorweisen kann ( oder eben der Makler in diesem Fall ) Der Wortlaut dessen: ..Wissen Sie, das ist eigentlich total unüblich, das man den Energieausweis besitzt, wenn sie so einen sehen wollen würden, müssten Sie den in diesem Fall selbst bezahlen. Den muss man nämlich nicht besitzen, wenn man ein Haus besitzt usw. Ist diese Aussage korekt ? Müsste ich also theoretisch den Energieausweis als potenzieller Käufer selber bezahlen um Auskunft über die genauen Energiewerte des Hauses zu erhalten ? Das Haus hat sich natürlich für uns erledigt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?