Hausbau/Mehrgündung

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

üblicher weise ist im Hausbauvertrag eine Gründungsart und eine angenommene Bodenpressung vereinbart auf welcher der Hauspreis beruht. Nach Vertragsabschluss wird, je nach Anbieter, ein Bodengutachten gemacht in welchem die empfohlene Gründungsart festgelegt wird. Sollte diese Art nicht der Baubeschreibung bzw. dem Vertrag entsprechen entstehen hierdurch Mehrkosten. Da der Anbieter ja nicht in den Boden hineinschauen kann, muss er einfach einen Standard festlegen. Mehrkosten können natürlich auch durch die Grundstücksbeschaffenheit entstehen, wenn man z.B. ein Haus ohne Keller auf ein Hanggrundstück stellt, entspricht dies mit Sicherheit keinem Standard. Solche Punkte kann man aber natürlich auch ohne Bodengutachten erkennen.

Ein Angebot welches ich meinen Kunden mache, wenn bei diesem Punkt Bedenken bestehen, es wird vor dem Grundstückskauf oder dem Vertragsabschluss eine Bodengutachten ausgeführt um im Voraus zu erkennen ob mit Mehrkosten zu rechnen ist. Werden Mehrkosten nötig, kann man sich im Extremfall überlegen ob man das Grundstück kaufen möchte oder die Mehrkosten bereits im Vertrag festhalten. Kommt der Vertrag nicht zustande muss das Bodengutachten bezahlt werden ansonsten ist es Inklusive.

In diesem Sinne

mit freundlichen Grüssen

Volker Di Giorgio

http://Haus-Berater.info

Mehrgründung wird von vielen Anbietern erwähnt, weil sie wissen, dass die im Standard angebotene Gründung oft unzureichend ist. Damit setzt du dich der Situation aus, dass der Unternehmer mit Bodengutachten dir einen höheren Preis für eine Mehrgründung in Rechnung stellen kann - ohne dass du dich dagegen wehren kannst.

Hintergrund: Preisangebot! Der Anbieter geht vorrangig über den Preis und will verkaufen.

Qualitätsangebote haben überdurchschnittliche Gründungen bereits kalkuliert, denn es gibt einige Dinge, die später nicht mehr verbessert werden können.

Vermutlich ein Mehraufwand bezüglich der Fundamente. Ein Blowerdoor-Test sollte man übrigens nach Abschluss der Rohbauphase zum ersten Mal durchführen. Denn dann kann man Undichtigkeiten noch recht gut beheben.

Seehausen 28.01.2013, 12:36

Was hat ein Blower-door-test mit Fundamenten zu tun?

Die Antwort ist baufachlicher Unsinn!!!

0
pharao1961 28.01.2013, 13:03
@Seehausen

Natürlich hat ein Blowerdoor-test nix mit den Fundamenten zu tun! Es sind 2 Antworten auf 2 Fragen hier im Gesamttext. Was ist baufachlicher Unsinn? Bitte Begründung...

0

ach und mittlerweile wohnen wir 1 Jahr schon drin und es wurde noch kein BLOWER DOOR Test ausgeführt von seiten der Baufirma!!!! Wer übernimmt die Kosten bei eventuellen undichtigkeiten.......... :-(

Mehrgründung ist ein Begriff aus der Finanzierungsplanung: Das sind Mehrkosten die entstehen KÖNNEN wenn sich beim Bodenaushub herausstellen sollte, daß kostenträchtigere Fundamentarbeiten notwendig sein sollten, als nur eine Standard-Bodenplatte.

undzum 2. Warum sollte so ein Blower Doortest gemacht werden ?

War das vereinbart ? Gehört nicht zu den Standart-Arbeiten eines Hausbaus, sondern wird eigentlich nur gemacht wenn es Probleme mit Zugluft gibt.

Kann vereinbart werden bei Niedrigenergiehäusern um zu belegen, dass bestimmte Grenzen eingehalten werden, aber nur nach vertragl. Vereinbarung. Kein Bauträger macht so ein aufwendiges Verfahren nur zum Spaß.

dabinichdoch 28.01.2013, 11:15

steht im kaufvertrag inkl. bloor-doortest. energieausweis liegt auch keiner vor :-( unsere Bodenplatte ist "standart" da war nichts ausergewöhnliches,also sollte doch die summe dafür "gutgeschrieben" werden oder nicht?

0
BesserRichtig11 28.01.2013, 12:59

Schon mal einen Blick in die aktuellen Vorgaben zur EnEV gewagt?

Blower-door-Test muss nachweisen, dass der entsprechende Energiestandard eingehalten wurde...

Wie könnte der Nachweis über die fachgerecht ausgeführten Leistungen nach deiner Vorstellung alternativ erfolgen?

Wie bereits geschrieben: ein Luftdichtigkeitstest für den Rohbau und einen für das fertig gestellte Haus ohne Maler-/Tapezierarbeiten (böse Zungen behaupten, dass manche Nachweise nur durch die Tapeten und die Farbe möglich waren).

0

Was möchtest Du wissen?