Hausbau wie läuft das eigentlich ab?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Zuerst brauchst Du einmal ein passendes Grundstück. Das Grundstück muss im Flächenwidmungsplan als Bauland für Wohnhausbau gewidmet sein.

Dieses Grundstück muss erschlossen werden, d.h. es müssen eine Trinkwasserzuleitung oder ein Brunnen und ein Abwasserkanal gebaut werden, ein Strom- und eventuell ein Erdgas- oder Fernwärme-Anschluss müssen auf das Grundstück geleitet werden. Eventuell müssen auch Bohrungen für Erdwärme-Wärmepumpen durchgeführt werden, falls die Energie der Erdwärme genutzt werden soll.

Dann benötigst Du einen Architekten, der Dir einen Bauplan nach Deinen Vorstellungen einerseits, und nach den Vorgaben der Baubehörde andererseits zeichnet. Dieser Plan muss durch die Baubehörde bewilligt werden. Dazu gibt es eine Bauverhandlung, in die auch die Nachbarn mit einbezogen werden und einverstanden sein müssen. Eventuell sind noch Abänderungen nötig, denn es gibt möglicherweise von Seiten der Nachbarn noch Einwände, und auch behördlicherseits Auflagen, die erfüllt werden müssen.

Nach der Erteilung der Baubewilligung durch die Baubehörde kann der Hausbau beginnen. Es gibt mehrere Bauweisen, um ein Haus zu errichten: die klassische Ziegelbauweise, Gasbeton ("Ytong"), Fertig- oder Schüttbeton, Holz, Holz-/Lehm-Fachwerk, oder auch eine Fertighauskonstruktion.

Üblicherweise wird mit der Bauausführung eine Baufirma oder Fertighausfirma beauftragt. Dazu kommen dann noch die verschiedenen Handwerker wie Zimmerleute für den Dachstuhl und eventuell für ein Carport und/oder eine Laube/Wintergarten, Isolierer, Dachdecker, Spengler, Gas-/Wasser-/Heizungs-/Klimaanlagen-Installateur, Elektriker, Bodenleger, Fliesenleger, Maler, Tapezierer, Alarmanlageninstallateur, Tischler, etc.

Nach Fertigstellung des Hauses erfolgt die Bauabnahme durch Dich als  Bauherrn und durch die Baubehörde. Und wenn alles in Ordnung und abgesegnet ist, gibt es eine große Feier, und du kannst in Dein neues Heim einziehen und Dich der Inneneinrichtung und der Gartengestaltung widmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey!

Du kannst dich da an eine Firma oder einen Architekten wenden. Firmen haben oft von außen auch nur so "Standartmodelle" im Angebot, aus denen du wählen kannst, weswegen wir einen Architekten gewählt haben.

Dem haben wir gesagt, wie wir uns das vorstellen, wie viele Zimmer, welche Zimmer, "Extrawünsche" wie Kamin in einem bestimmten Raum, wie groß die einzelnen Zimmer sein sollen und wo wir sie haben wollen. Das hat er dann super umgesetzt und uns dann eben auf einem Bauplan als Skizze gezeigt. Natürlich konnte daran noch geringfügig etwas geändert werden. Zu unserem Glück hatte der Architekt jahrelange Erfahrung (wir waren praktisch sein letztes "Projekt"), so konnte er uns seine "Stammfirma" für Hausbau ans Herz legen, welche wirklich super gut gearbeitet hat - auch wenn da eine klitzekleine Ecke in meinem Zimmer ist, die kein rechter Winkel ist☺). Dazu musst du dich zeitgleich eben um diverse Unternehmen umsehen: Die für die Küche/Fenster+Tür/Badezimmer/Maler/Fließenverleger/Wasser+Strom/Sanierung/Dachdecker und solche Späße. Nicht vergessen darfst du die Finanzierung. Dafür kannst du von verschiedenen Banken einen Kredit aufnehmen.

Aber bis dahin ist es noch etwas Zeit, denke ich. Man kann sich da auch super beraten lassen und vieles selbst machen (malern zum Beispiel). Du darfst in der Regel aber so ziemlich alles mitentscheiden, es sei denn, an den Kauf des Bauplatzes sind bestimmte Konditionen gebunden. Bei uns betraf es leider die Farbe des Hauses, die Farbe der Dachziegel und den Garten und wir mussten einige Abstriche machen. Damit kann man aber leben ;)

Mach dir erst Gedanken drüber, wenn es soweit ist. Ein Hausbau kann sich locker mal 1,5 Jahre hinziehen (also vom Kauf des Bauplatzes bis hin zum Einzug), da kannst du dann den Leuten schon sagen, wie das alles laufen soll. Natürlich wäre es aber von Vorteil, einen Bausparer oder ein anderes Geldpolster vorhanden zu haben.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe zu einem Architekten und sage ihm er soll einen Bauplan nach deinen Vorstellungen entwerfen. Wenn du Glück hast wird er vom Amt genehmigt und dann kannst du bauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wende dich an einen Planer, der erklärt dir die einzelnen Schritte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Sparen 2. Kredit von einer Bank 3. Planen mit einem Architekten 4. Hausbau durch ein Bauunternehmer 5. Freuen und Kredit abbezahlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlanJ
21.05.2016, 15:56

Wozu Kredit wenn man's bar hat

0

Sims 4 zeigt dir, wie es geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PlanJ
21.05.2016, 15:53

Kannst direkt gehen

0

Was möchtest Du wissen?