hausbau, wie groß muss das grundstück sein?

5 Antworten

Damit du das genau erfährst und amtlich hast, gehst du auf das zuständige Bauamt mit dem Flurkartenauszug und dann sagt dir die untere bauaufsichtsbehörde, welche Bebauung zulässig ist nach Baunutzungsverordnung. Da gibt es die GFZ Grundfächenzahl, über die du die maximale Fläche erhälst. Aber eingeschränkt wird das dann von den Abstandsflächen. das ermittelt dir dann der Architekt.

Das kann man so nicht sagen. In Neubaugebieten haben die Städte ganz genaue Vorstellungen. Bei mir z.b musste das Haus 10 Meter hinter der Straße gebaut werden das führt dazu, dass ich nur einen kleinen Garten habe. Das gleiche gilt für die Nachbarbebauung (vorgabe der Stadt/Bauamt). Ich würde 25 Meter in die Tiefe und 15-20 Meter in die Breite gehen. (bei einem Grundriss von 8x10 Metern)

Der verantwortlich zeichnende Architekt weiß das - der kennt sich auch mit den konkreten Baubestimmungen für den Ortsteil aus. Das kann von außen so pauschal niemand sagen.

Was möchtest Du wissen?