Hausbau und Netzwerk

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

DH für beide bisherigen Antworten :-) Leerrohre ist ein ganz wichtiger Gedanke beim Hausbau -> in Zukunft werden wir nicht weniger elktrifziert bzw. elektronifiziert. Ich fluche bei uns deswegen...

Und die Antwort von Coladose1 spricht mir als altem Netzwerkler aus der Seele: Ich würde es einfach noch etwas ausweiten, denn das klein wenig Kabel und Dosen Material kostet praktisch nichts, ein Ausbau im Nachhinein jedoch ein Vielfaches. Daher würde ich - wenn's mein Haus wäre und neben Reserve Leerrohren - in jeden "Wohnraum" (d.h. alles ausser WC und Bad) eine Doppeldose einziehen. Die kommen alle zentral dort zusammen, wo die Telefonleitung rein kommt -> Platz einrechnen für einen mind. 8-port Switch. Ich würde auch eine Dose in den Keller und eine in den Estrich ziehen. Denk einfach daran, dass wir schon jetzt immer mehr übers Netzwerk laufen lassen, auch Fernseher und Stereoanlage werden schon mit einem Betriebssystem ausgerüstet, welches übers Internet geupdated wird, ein zentraler Multimediaserver (als Streaming NAS-Box,...) versorgt uns mit allem nötigen Entertainment und bald wird jede Kaffeemaschine per Handy eingeschaltet, wenn wir uns dem Haus nähern. Ich meine, auch wenn solche Zukunftsvisionen heute noch abschrecken: dein Haus wird's mit Sicherheit erleben!

Von der Kabelqualität her reicht zwar eigentlich Cat.5e für Gigabit, aber da es eine längerfristige Investition sein sollte, würde ich Cat.6 einbauen (Aufpreis liegt im Bereich von ein paar Butterbroten).

Vielleicht noch eine Draufgabe zum Thema Leerrohre: Die Zukunft liegt eindeutig im Reich der Glasfaserkabel. Schon heute werden auch normale Haushalte mit Glasfaser erschlossen und "fibre to the desk" an Büroarbeitsplätzen ist schon länger im Einsatz....

Auf jeden Fall Leerrohre vorsehen, wenn Du die Kabel nicht gleich ziehen möchtest. Meist macht man es aber nach dem Bau auch nicht mehr. Wenn Deine Kinder mal online gamen wollen, dann werden sie Dir für ein CAT6 Kabel dankbar sein. Mobiles Internet ist einfach zu langsam und WLAN wird auch langsamer wenn mehrere gleichzeitig online sind.

Auf alle Fälle in jedem Kinderzimmer, im Wohnzimmer, im Schlafzimmer und im Büro einen Netzwerkanschluss und einen Telefonanschluss installieren. Alle Kabel nach Möglichkeit zu einem zentralen Ort im Haus führen an dem es auch eine Dreifachsteckdose mit seperater Sicherung gibt um dort die Verteilung und die Telefonanlge zu installieren. Die extra Sicherung deswegen, das bei einem Kurzschluss nicht immer auch gleich die Telefonanlage abstürzt.

Dorfrocker 10.10.2010, 22:17

Alles gesagt.Top Antwort.Ein Tipp noch:wenn gewünscht,gleich noch ein Antennenkabel dazu schmeißen.Man weiß ja nie... Wir haben im Übrigen CAD-5-Kabel verwendet für das Netzwerk.Gibt heute mit Sicherheit schon besseres,aber das tut´s dicke(für uns).

0

Ich würde einfach ausreichend Leerrohre einbauen.

Danke für eure Antworten - hilft mir sehr und ich werde nicht kleckern sondern klotzen - damit das Haus nicht schon alt ist, wenn wir einziehen...

Grüße

Ja sonst musst du dir lauter lan kabel.durchs haus legen wer will das schon

Was möchtest Du wissen?