Hausbau für 150000?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Könnte Dir das Dein Opa nicht ausrechen? Er scheint mir der allerbeste Ansprechpartner dafür zu sein. Aber grob über den Daumen, würde ich ein wenig (min. 50000) mehr einplanen. Zudem hat sich ja dieses Jahr für Neubauten die Energieeinsparverordnung geändert und man muss wieder mehr einsparen.

möglich ist das schon? Da viele Arbeiten in Eigenregie laufen, sehr realistisch.

Wenn du sehr günstig baust könnte es klappen - dann fallen aber auch schneller Reperaturen an bzw. Möbel müssen eher erneuert werden.

Das ist ja das was später kommt. War nicht die Frage.

0

Möblierung gehört für mich zum Hausbau dazu. Ohne Möbel sind 150.000€ realisierbar!

0

Ich habe auch ein Haustyp der für 150.000 € machbar ist, sogar als Passivhaus. Wenn man sich Gedanken macht und gut plant, dann geht das. Informieren sollte man sich aber über die Aussage "teilerschlossen".Das kann preiswert bleiben, kann aber auch teuer werden.

Ja, das sollte auf jeden Fall drin sein.

Aber am besten nochmal alles durchgehen und einen groben Preis für alles festmachen und dann selbst mal ausrechnen.

Ich denke, es wäre machbar :)

Wünsche dir viel Glück und Freude dabei.

Hast Du mal selber einen Plan gemacht mit allen Details? Das wäre doch eigentlich Punkt 1. Du hast ja viel Hilfe, sieht gut aus das andere. Schreib mal alles auf, dann hast Du eine Übersicht.  

Wir haben in Hessen ein Einfamilienhaus gebaut. Mein Mann (Bauingenieur) hat auch vieles selbst gemacht incl. Ausschreibung. Haus hat 120m2 Wohnfläche, keinen Keller, mit Garage und Carport. Niedrigenergiehaus. Das ganze hat mit Grundstück (52.000€ incl. Erschließung) zusammen 200.000€ gekostet! Mit allen Nebenkosten!
Ich denke 150.000€ sind realistisch!

Vielen Dank für eure Antworten :-)

Ich meine ich baue noch 10% Puffer ein... Lieber 15000 als Sondertilgung ein Jahr später zurückgegeben als nachfinanzieren zu müssen...

Was möchtest Du wissen?