Hausbau Bewertungen Ibachbau

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, ich habe vor kurzem mit Ibachbau gebaut und kann nur sagen die Qualität stimmt, man kriegt was man zahlt, der kocht nämlich auch nur mit Wasser.

Der kriegt die Bauherren über den Preis nicht über die Qualität. Die Firma in einem Satz beschrieben „Lauter Delitanten auf einem Haufen, samt Chef(Alexander Ibach). Das Gute am A. Ibach ist, man kann mit Ihm über alles reden. Seine Möchtegernbauleiter(Hr.Haller/Hr. Huber) sind so kompetent wie 2 Bratkartoffeln. Beim Haller gesellt sich noch eine Charaktereigenschaft „Arroganz“ dazu das ergibt dann eine besonders gefährliche Mischung.

Ich rate jedem Bauherren schon beim Erstkontakt seinen gesunden Menschenverstand einzuschalten. Wenn der Chef nicht mal weiß ob seine Firma auch Effizienz-Häuser(50,70) baut und erst bei seinen Mitarbeitern nachfragen muss, dann sollten beim Bauherren die Alarmglocken leuten. Genauso wenn die sogenannten Hausplaner nicht wissen wie hoch ein Poroton-/Ytongstein ist, und sich daraus die 2,5m Rohbauraumhöhe resultiert, sollte man spätestens dann als Bauherr aufstehen und gehen. Was ich hätte auch machen sollen. Auf der Baustelle herrschen chaotische Verhältnisse dadurch werden auch vom Bauherr festgestellte Fehler nicht ausgebessert, weil der Eine nicht weiß was der Andere tut. Mit seinen 150 Baustellen pro Jahr hat er sich total übernommen.

Hallo Gonzo9000,

welchen Bauleiter empfiehlst du beim Erstkontakt? Wir haben auch vor mit Ibachbau zu bauen. Was hast du so Erfahrungen gemacht?

LG

0

Hallo Gonzo9000, abgesehen von den Bratkartoffeln, richtet sich meine Frage Richtung Ausführung der Arbeiten? Waren da gravierende Baumängel dabei? Wurden diese bereits behoben?

0

Was möchtest Du wissen?