Hausaufgaben zu Deutsch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

vielleicht sollte man auch auf die unterschiedlichen Ziele eingehen: jobben fürs Taschengeld, Kinderarbeit als Mittel zum Überleben (auf der website von  terre des hommes findet man sehr viele Infos zur Kinderarbeit.)

In so einer Gegenüberstellung könnte man das Ganze dann ausbauen und begründen.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schreib, es kommt darauf an, wie alt man ist. Man kann gelegentliche arbeiten auch zB als "Helfen bezeichnen", natürlich darf man nicht ausgebeutet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sasa1910
13.01.2016, 20:23

Es kommt auch darauf an was man tut Zeitung austragen darf man z b schon mit 14

0

Meiner Meinung nach, nicht.

Denn wenn man von sich aus entscheidet, ein bisschen Taschengeld zu verdienen, dann wird man nicht dazu gezwungen und es fällt eigentlich nicht unter Kinderarbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

kommt darauf an wie alt du bist. und wenn du es freiwilig machst dann nicht nur wenn du gezwungen wirst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

solange du nicht bezahlt wirst, ist es keine "Arbeit" ;D Freiwilliges Helfen ist nicht verboten :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AlexTbg
13.01.2016, 20:24

Aber man kann als Belohnung etwas Geld bekommen

0

Nein, weil es freiwillig ist?

😂

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?