Hausarzt verschreibt mir kein Mittel gegen meinen Durchfall...

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Es gibt kein Universalmedikament gegen Durchfall, da es sehr viele Ursachen dafür gibt. Die Untersuchung einer Stuhlprobe ist auf jeden Fall sinnvoll, da man dadurch eventuell die Ursache ermitteln kann. Ist der Durchfall durch Bakterien (Salmonellen, Campylobacter usw.) verursacht kann man dagegen etwas mit Antibiotika unternehmen. Wobei du bei einer bakteriellen Darminfektion wohl viel häufiger als 5 mal am Tag zur Toilette müsstest. Gegen die meisten viralen Erkrankungen kann man nichts machen. Das muss man einfach (auf dem Klo) aussitzen. Wichtig ist auf jeden Fall die Anamnese (Ernährung, Urlaub, Vorerkrankungen, Vererbbare Erkrankungen bei deinen Eltern, usw.)

Immodium akut hilft sehr gut ( nehme ich immer da ich Reizdarm habe )- allerdings ist es sehr gut - dass dein Doc der Ursache auf den Grund geht - und zwar wohl sehr gründlich - Salmonellen Darmentzündung usw- Aber lasse dich auf noch - wenn dabei nichts rauskommt auf Unverträglichkeiten testen GLuten _ Laktose - Fruktose

Wenn Dein Hausarzt zuerst eine Diganose stellen möchte, bevor er etwas verschriebt, ist ihm das hoch anzurechnen. Die meisten verschreiben erst, und schauen dann, ob es wirkt. Nicht immer ist ein Medikament sofort sinnvoll - häufig hilft es, abzuwarten, um dann aber gezielt zu behandeln. Vorübergehend könntest Du Dir ein OTC-Präparat aus der Apotheke besorgen, das lindert möglicherweise ohne großartige Nebenwirkungen.

greif doch auf alt bewehrte hausmittel zurück , wie Schwarztee, Bananen, oder Schokolade. Das der arzt dir nicht verschreiben will bei der dauer deiner beschwerden ist klar, denn in den beipackzetteln steht ausdrücklich drin nicht anzuwenden bei Darmerkrankungen, und da es bei dir schon 10 tage andauert kann es sein das er mit einem Universalmittel, alles verschlimmern könnte.

Also ess zwieback trink tee und leg dich auf das sofa, gute besserung.

Ich kenne imodium akut, was bei mir ganz gut hilft, aber vielleicht fragst du trotzdem vorher deinen Arzt, ob du wenigstens das nehmen kannst, um den Durchfall ein wenig zu reduzieren.

Ich finde, Dein Arzt ist gründlich.

Er sucht nach der Ursache, statt irgendein Mittelchen aufzuschreiben, dann vielleicht das nächste zu probieren...

Sicherlich ist es unangenehm, so was zu haben. Aber noch unangenehmer wäre es, wenn Du was verschleppst, nur weil Du erst mal nur die Symptome bekämpfst!

Wenn die Ursache gefunden ist, kann man viel gezielter etwas unternehmen - und gewiß werden dann auch die Symptome behandelt.

Sei doch froh, dass dein Arzt das gewissenhaft untersuchen (lassen) will. Bei 10 Tagen Durchfall liegt der Verdacht schon nahe, dass etwas Ernsthaftes dahinter steckt.

Ansonsten schwöre ich bei Durchfall auf Kohletabletten (aus der Apotheke).

Gute Besserung!

:-) AstridDerPu

Kauf Dir Imodium Akut oder die Billigvariante von dem Zeug (Loperamid akut) und hör auf zu jammern! Diese Medikamente sind frei verkäuflich und werden auch nicht von der kasse erstattet, wozu also ein grünes Rezept?

Er hat absolut recht! Erst muß er wissen, was den Durchfall verursacht, dann kann er ihn behandeln. Es kann ja eine Salmonellose sein, die ist anders anzugehen als nur eine gestörte Darmflora! Und ein Universalmittel gibt es nicht.

geh doch mal in die apotheke, für so was braucht man bestimmt kein rezept.

Hol dir Kohletabletten. Die wirken Wunder. Auch wenn das "runterwürgen" etwas ekelhaft ist.

Das ist in der Tat eine Option. Allerdings steht im Beipackzettel, dass man die Kohletabletten bei fiebrigem Durchfall auf keinen Fall einnehmen soll. Eklig ist es in jedem Fall.

0
@Takezo

Ich denke nicht, dass sie seit 10 Tagen Fieber hat. Ich hab mir die Teile immer reingepresst. Nichts ist besser zum entgiften.

0

Was möchtest Du wissen?