hausarzt sprechstd hilfe gibt eiseninfusion kann ich dem vertrauen und sie gab mir eine kl. flasche wie lange dauert die sitzung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Sprechstundenhilfe wird sicher auch eine Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten oder Vergleichbares durchlaufen haben, damit ist sie auch befähigt solche Behandlungen durchzuführen, sowas gehört mit zu dem Aufgabenbereich, mach dir da keine Sorgen. Zu dieser Sitzung speziell kann ich dir sonst leider nichts weiter sagen.


Natürlich kannst du deinem Hausarzt vertrauen. Die medizinischen Fachangestellten sind auch dazu befähigt solche Sachen auf Anordnung eines Arztes durchzuführen. Jedes nichtärztliche medizinische Fachpersonal darf auf Anordnung eines Arztes auch ärztliche Behandlungen durchführen, Voraussetzung ist nur, das die Massnahme im Rahmen der Ausbildung erlernt wurde. Das ist ganz normal und wird immer so gemacht. 

Was meinst du mit Sitzung? Was meinst du mit vertrauenswürdig?

Kein Arzt wird irgendjemanden eine Infusion legen lassen, der/ die nicht Erfahrung damit. hat. Solche Sachen sind doch nicht anders als Blut abzapfen, nur das dir hier nichts entnommen wird, sondern du etwas bekommst.Daas gehört bei diesen Berufen zur Grundausbildung.

Wenn du jedoch kein Vertrauen hast, gteh zu einem anderen Arzt und hab nicht viel Angst vor der Spritze!

Was möchtest Du wissen?