Hausarzt so oft wechseln wie man möchte?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wir haben hier freie Arztwahl und Du kannst sogar wegen einer Krankheit zu mehreren Ärzten gehen, ohne Dich abmelden zu müssen. Der neue Arzt wird evtl. fragen,wo Du vorher warst, und Krankenberichte fordern. Die kannst Du aber auch beim alten Arzt abholen.

Es gilt das Prinzip der freien Arztwahl.

Eventuell wäre nur die Krankenkasse nicht begeistert, wenn man wegen ein- und desselben Leidens innerhalb eines Quartals 5 - 6 verschiedene Allgmeinmediziner konsultiert. Dann müssten ja alle die Quartals-Behandlungspauschale erhalten.

Ja, wir haben freie Arztwahl. Und nein, Du musst Dich nicht abmelden. Höchstens kannst Du freiwillig Deinem neuen Arzt sagen, bei welchem Kollegen Du vorher warst, falls es ihm helfen sollte, Deine Genese zu beurteilen (also falls Du schon Krankheiten hattest, die wichtig wären für die Zukunft)

Dazu gehören aber keine normalen Erkältungen und so was.

Viel Glück bei der Suche, ich habe auch eine Weile gebraucht, denn ob ein Arzt gut ist, merkt man immer erst dann, wenn man ein echtes Problem hat.

Natürlich kannst du deinen Arzt so oft wechseln wie du möchtest.

Wenn du einen gefunden hast, der dich zufrieden stellt, kannst du beidbeinig alten Arzt anrufen und dich dort "abmelden" , wobei du das glaube ich nichtmal machen musst.

Nach dem Kassensrecht darf man pro Quartal nur einen Arzt aufsuchen. In der Praxis kümmert sich die Kasse aber nicht darum, wieviele Ärzte du aufsuchst. Sie könnte Dir theoretisch eine Rechnung für "unnötige" Arztbesuche schicken. Ebenso ist es verboten, sofort zum Krankenhaus zu gehen. In der Praxis kümmert sich aber kein Mensch darum. Du solltest Dir aber überlegen, ob ein häufiger Arztwechsel sinnvoll ist. Der Arzt kannt Dich ja gar nicht. Das ist aber wichtig für eine gute Diagnose.

"Hausarzt" ist ja nur eine Bezeichnung. du kannst so oft wechseln wie du willst.

Hey danke für all eure Antworten! Dann werd ich mich mal auf die Suche nach einem Neuen machen, der sich wenigstens ein bisschen für seine Patienten interessiert :)

Was möchtest Du wissen?