Hausarzt ohne Termin

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Da du ja ganz offenbar kein Notfall bist, muss dich der Arzt nicht behandeln ,wenn er z.B. keine Kapazitäten mehr hat. Natürlich solltest du es versuchen, vielleicht kommst du ja ohne Termin mit "etwas" Wartezeit doch noch zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal werden die dich nicht abweisen, sie werden dich aber auch nicht als festen Patienten annehmen. Dich abzuweisen wäre schon nahe an der unterlassenen Hilfeleistung und für den Ruf der Praxis so gut wie das Todesurteil.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Djoser
02.09.2013, 20:24

Dich abzuweisen wäre schon nahe an der unterlassenen Hilfeleistung

Das ist natürlich Unsinn. Der §323c StGB betrifft Notfälle, also potentiell lebensbedrohliche Situationen. Jeder Arzt darf einen Nichtnotfall-Patienten abweisen, wenn driftige Gründe, wie z.B. Überfüllung oder Auslastung der Praxis vorliegen, oder auch nur, wenn der Patient ohne Termin kommt, der Terminkalender aber keine Lücken mehr offen lässt.

und für den Ruf der Praxis so gut wie das Todesurteil.

Das ist natürlich noch größerer Unsinn. Wenn es in der Stadt ohnehin nur noch wenige Hausärzte gibt (wie mittlerweile in sehr vielen Städten/Gemeinden/Dörfern), die obendrein noch vollkommen überlaufen sind, wird sich keine Menschenseele darum kümmern, wenn Patienten abgewiesen werden, denn jeder ist ja froh, wenn er selbst noch Termine bekommt und zudem weiß, dass er anderswo nicht mehr so viel Glück haben wird.

1

Das hängt davon ab, warum Du kommst. Wenn du mit akuten Symptomen kommst wie Schmerzen, Fieber, Schwindel, wird man Dich nicht abweisen. Du hast aber auch wissentlich einige Monate verstreichen lassen ohne etwas zu tun und jetzt mit einem Mal muss ein Arzt her....bitte vorher etwas nachdenken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?