Hausarzt oder Endokrinologe?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die geschilderten Symptome können auch andere Ursachen haben. Einige davon könnte der Hausarzt ausschließen um dich dann an den richtigen Facharzt zu überweisen. Dazu muss der HA natürlich wissen, wo sein Überweisungsblock liegt. Ein guter HA greift im Zweifelsfall eher zur Überweisung als zum Rezept.

Du musst erst zum Hausarzt. Bei dem Schilddrüsenarzt (=Endkrinologe) ist es so, dass die keinen Patienten annehmen ohne Überweisung vom Hausarzt. Steht extra an der Rezeption groß angeschrieben. 

flirtheaven 19.05.2017, 11:45

Ein Endokrinologe ist ein Facharzt für den gesamten Hormonhaushalt im Körper, nicht nur für Schilddrüsenerkrankungen. Mag sein, dass die Endokrinologen in eurer Gegend nur Patienten mit Überweisung annehmen, das kann man aber keinesfalls auf alle Praxen übertragen.

0

Ich würde erstmal zum Hausarzt gehen und ihm die Situation schildern, er kann dich dann ja überweisen.

Na erstmal zum Hausarzt und dann ggf. zum Urologen.

flirtheaven 19.05.2017, 09:51

Urologe?? Das ist ein Facharzt für ableitende Harnwege. Hier ist entweder der Endokrinologe (wie vom Frage steller schon richtig angegeben) oder ein Androloge zuständig.

4
BigDreams007 19.05.2017, 12:21

So ein Schmarn - Testosteronmangel fällt in das Aufgabengebiet des Urologens.

0
Dreamcatcher48 27.05.2017, 16:30
@BigDreams007

>>So ein Schmarn<< Was für ein vorzüglicher Ton. Passt zu den Ausrufezeichen.

Mir ist bewusst, dass man in Schwangau weite Reisewege hat, doch bietet es sich in der Stadt an direkt zum Facharzt zu gehen.

0
Dreamcatcher48 30.05.2017, 17:09
@Mondmayer

Vielleicht solltest du einfach mal den Hausarzt wechseln, ich hatte das Problem auch schon einmal und nach dem Wechsel ging es eigentlich.

Ist immer eine Frage der Motivation des Arztes oder der Ärztin.

0

Erst einmal zum Hausarzt.

Das fällt in das Tätigkeitsgebiet des Urologen.


flirtheaven 19.05.2017, 09:53

Ein Urologe ist NICHT das Pendant für männliche Patienten zum Gynäkologen.

2
ProRatione 19.05.2017, 10:03
@flirtheaven

Erst mal erkundigen bevor man Unsinn schreibt. Es geht hier um Testosteronmangel und das fällt nun mal in das Tätigkeitsgebiet eines Urologen oder Andrologen. Google ist auch dein Freund.

1
flirtheaven 19.05.2017, 11:48
@ProRatione

Erstmal studieren, bevor man sich zu medizinischen Fachthemen äußert.

0
ProRatione 19.05.2017, 11:55
@flirtheaven

Ich wollte mich gerade geistig mit dir duellieren, aber ich sehe du bist unbewaffnet.

0
flirtheaven 19.05.2017, 12:03
@ProRatione

Aha, wenn einem nichts mehr einfällt, wird man beleidigend. Das zeugt natürlich von einem Übermaß an Intellekt.

0

Was möchtest Du wissen?