Hausarzt hierbei hilfreich?

10 Antworten

Klar kannst du mit deinem Hausarzt darüber sprechen - wenn nicht mit dem, mit wem dann? Grad zum Hausarzt sollte ein besonderes Vertrauensverhältnis bestehen. Er wird dir sicher weiterhelfen können, an wen du dich wenden kannst bzw. wo und wie dir geholfen werden kann.

Auch ein Hausarzt kann dazu keine Diagnose stellen weil das viel zu komplex und zu umfangreich ist. Der kann lediglich wie du einen Verdacht äußern und dich mit dieser Verdachtsdiagnose an einen Psychiater weiter überweisen wo das dann umfangreich abgeklärt wird.

Klar, der Hausarzt kennt dich auch schon etwas länger. Sie sind zwar nicht ausgebildet, aber auch nicht ganz unerfahren. Ich würde mit ihm darüber reden.

Was möchtest Du wissen?