Hausarzt gibt mir keine Überweisung zum MRT?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bitte gehe direkt mit den Röntgenbildern zum Orthopäden (ohne Termin). Sage dort, dass Du starke Schmerzen hast und dringend um einen Soforttermin bittest. Biete an, dass Du notfalls auch mehrere Stunden wartest, aber eben nicht mehrere Wochen auf einen Termin warten möchtest. Normalerweise sollte das funktionieren.

Wenn ein Hausarzt ein MRT verordnet, reißt das ein ziemliches Loch in sein Budget. Deshalb machen es Hausärzte lieber so, dass sie eben zum Facharzt überweisen, damit diese dann diese speziellen Untersuchungen anordnen. Insofern kann ich Deine Hausärztin schon verstehen, aber das macht die Sache nicht besser.

Eine andere Möglichkeit: Hat die Klinik, wo Du für die Röntgenaufnahme warst, zufällig auch ein angegliedertes Gesundheitszentrum? Wenn ja, dann kannst Du nämlich das MRT auch dort machen lassen. Meistens bekommt man dort schneller einen MRT-Termin als beim niedergelassenen Radiologen und vielleicht haben die dort auch direkt einen Orthopäden zur Hand. Diese Gesundheitszentren tauchen seit einigen Jahren immer zahlreicher auf und sind speziell für solche Patienten gedacht, die nicht lange auf einen Facharzttermin warten können, aber auch kein Fall für die Notaufnahme sind. Meistens werden dort alle notwendigen Untersuchungen für einen geplanten Krankenhausaufenthalt gemacht, aber es ist eben manchmal auch möglich, spezielle Untersuchungen, für welche man beim Facharzt lange warten muss, zügiger durchzuführen.

Eines noch ... auch wenn der Orthopäde eine MRT-Untersuchung anordnet, wirst Du nicht gleich am nächsten Tag ins MRT gehen können. Auch da gibt es leider bei niedergelassenen Radiologen mehrere Wochen Wartezeit. Vielleicht kann Dir der Orthopäde aber eine schmerzlindernde Lösung direkt ins Gelenk spritzen, damit Du wenigstens für die nächsten Wochen etwas weniger Schmerzen hast.

Wenn Du die Schmerzen gar nicht mehr aushältst, dann gehe wieder ins Krankenhaus und erzähle, dass Dir die Hausärztin keine Überweisung zum MRT ausstellen will. Vielleicht können sie die Sache dort beschleunigen.

So oder so wünsche ich Dir alles Gute und drücke die Daumen, dass Dir schnell geholfen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rinachen92
09.05.2016, 14:10

Leider hat das Krankenhaus die Röntgenbilder und diese geben sie soweit ich es verstanden habe auch nicht raus.

Das man warten muss auf ein MRT ist mir bekannt, hatte bereits zwei Stück schon gehabt.

Aber gut zu wissen, zwecks dem Budget bei den Hausärzten. Dann sind solche Ausreden wie "Sie sind zu jung" nur ne Ausrede eben.

0

Vielleicht hat die Ärztin Angst um ihr Budget...? Ich würde nochmal in der Klinikambulanz nachfragen, da sie es ja so angeordnet haben, wenn nicht bei der Krankenkasse nachfragen, oder bei der kassenärztlichen Vereinigung, notfalls den Arzt wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag ganz einfach, dass du da absolut drauf bestehst und dir gesagt wurde, dass du diese brauchst. 
Droh ihr mit Ärztewechsel und wenn nichts hilft, dann wechsele den Arzt.

Mein Bruder hatte ein Jahr lang Schmerzen im Schienbein. Er wollte unbedingt, dass da mal geröntgt oder etwas in die Richtung gemacht wird. Seine 2 Ärzte  (gleiche Praxis) meinten nein, er braucht das nicht.

.. ein Jahr später hat man dann festgestellt, dass das Krebs war. 

Wenn dein Arzt dir nicht zuhört, dann ergreife die Initiative und gehe zu einem anderen. Ärzte sind auch nur gestresste Menschen und keine fehlerlosen Götter. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast du den Orthopäden gesagt das du Schmerzen hast? Erwähne das unbedingt oder geh direkt hin. Das kann zwar etwas dauern aber auch hier werden Schmerzpatienten dran genommen. Ansonsten farg deine HA warum sie keine Überweisung will? Ist ihr Budget für das Quartal schon zu Ende? Zur Not geh zu einem anderen Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Rinachen92
09.05.2016, 13:55

Dem Orthopäden in der Notfallaufnahme habe ich natürlich gesagt, dass ich schmerzen habe. Daraufhin verschrieb er mir ja komplette Schonung für das Knie.

Ich war bereits im April schon bei der HA und dort sagte sie, dass sie mir keine Überweisung geben könnte, da es ja nicht akut sei. Ich hätte sozusagen Zeit. Akut = Sturz o.Ä.

Damit gab sie mir dann die Überweisung zum Orthopäden, denn nur ein Orthopäde könnte das ganze behandeln meinte sie und verabschiedete mich so.

0

du kannst deine krankenkasse bitten, dir eeher einen termin bei einem orthopäden in deiner nähe zu vermiteln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?