Hausanschluss? Stromführendeleitungen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zwei Leiter braucht man schon für einen Stromkreis. Man könnte theoretisch einen Leiter über den "elektrischen Hausanschluss" führen und als zweiten die im Haus vorgefundene Wasserleitung nutzen. Das wäre aber sicherheitstechnisch nicht zu verantworten. In früheren Jahrzehnten nutzte man die Wasserleitung als eine Art "Ersatznullleiter", falls der ordentliche Nullleiter ausfällt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Spannung lediglich ein Potentialunterschied zwischen der stromführenden Leitung und der Erde ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?