Haus verkaufen nach Sterbefall

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da wendest Du Dich am besten an einen Immobilienmakler vor Ort, der Erfahrung mit etwas älteren, sanierungsbedürftigen Häusern hat. Schnell ist meist nicht gut, dann verkauft man es evtl. weit unter Preis. Von dem Erlös kannst Du dann, wenn Du Glück hast, eine Eigentumswohnung kaufen. lg Lilo

erstmal mein beileid! ich würde mich an einen makler vom ivd oder rdm wenden. dann kannst du einigermaßen sicher sein, dass das haus trotz renovierungsbedürftigkeit (muss es auch modernisiert werden?) zu einem einigermaßen guten preis verkauft wird, denn die provision des maklers hängt von diesem preis ab. er hat also durchaus ein interesse daran, dass das haus nicht ´unter wert´ weggeht - das kann zwar ein paar tage oder wochen länger dauern, aber du willst das geld ja auch wieder investieren - und da kommen neben dem KP einer ETW auch eine menge erwerbsnebenkosten auf dich zu.

ein makler hat nicht nur einen guten überblick über die preisgestaltung, sondern auch schon häufig interessenten im körbchen, da sollte die suche schneller gehen als wenn du dich selber auf den weg machst.

wir hatten das grade im familienkreis (auch todesfall): nach 3 wochen war das haus (das war mehr als renovierungsbedürftig) verkauft, und das in einem -sorry- kaff. blieb zwar 5.000,-- unter unserer preisvorstellung, aber dafür konnten wir das geld schon wieder anderweitig verwenden.

viel glück!

Ich vermute einmal, dass Du dich mit einem Hausverkauf nicht besonders auskennst.

Daher empfehle ich, kontaktiere einen Immobilienmakler, der dir auch bei der Einschätzung des Wertes des hauses helfen kann.

Dieser sucht dann für dich einen Käufer.

Gruß

Hallöchen,

zuerst mein Beileid zum Tod der Mutter.

Ein Haus, besonders ein renovierungsbedürftiges, zu Verkaufen ist nicht so einfach. Besonders wenn man auf diesem Gebiet über keinerlei Erfahrung verfügt.

Ich empfehle Dir, Dich an ein zertifiziertes Makler Büro zu wenden. Entweder vom RDM (Ring Deutscher Makler) oder ivd (Immobilien Verband Deutschland). Makler geniessen oft einen schlechten Ruf weil es doch etliche schwarze Schafe gibt.

Bei den Verbandsmaklern kannst Du einigermaßen sicher sein. Die kämpfen gegen unseriöse Makler an.

Zur ersten Information kannst Du im Immobilienteil der örtlichen Zeitung recherchieren. Auch die Immo-Abteilungen der örtlichen Sparkassen und Volksbanken können eine Anlaufstelle sein.

Zuerst mußt Du aber mal eine Einschätzung über den Wert, erzielbarer Kaufpreis, des Hauses haben. Ein gut ausgebildeter, gibt es tatsächlich, Makler kann das abschätzen. Dazu kann man auch mehrere Makler bestellen und um Einschätzung bitten. Dann hast Du verschiedene Meinungen und Eindrücke. Makler Arbeit beruht auf gegenseitigem Vertrauen und kostet im Erfolgsfall Geld.

Auch eine Erkundigung beim Gutachter Ausschuß der betreffenden Gemeinde kann hilfreich sein. Dieser Ausschuß erhält eine Kopie der Kaufverträge und kann Auskunft über den Wert erteilen.

Wenn Du noch Fragen hast, schreibe einen Kommentar.

Grüße

Schalten Sie einen guten Makler ein!

wenn du schnell verkaufen willst, dann geht das in der regel zu lasten des erzielten preises. bleib ruhig, nur dann wirst du einen vernünftigen preis erzielen können.

annokrat

Du kannst auch zu deinem Banker gehen - normalerweise haben die auch eine Immobilienabteilung

Du kannst das Haus auch über die Sparkasse bzw. Deine Bank verkaufen lassen, das ist zwar bequem aber Du erzielst womöglich nicht den Gewinn den Du Dir erhoffst.

Von einem wirklich guten Immobilienmakler erhalten Sie ein echtes Komplettpaket, müssen sich um nichts kümmern und haben einen Profi an Ihrer Seite. Nur ist es eben elementar wichtig, den Richtigen herauszufinden. Einen, der auf Worte auch Taten folgen lässt. Der Verband IVD nimmt nur Makler auf, die ihre Qualifikation nachweisen können (Ausbildung, Studium oder schriftliche Prüfung), das ist ein erster Anhaltspunkt (ivd.net). Hier ist auch eine Checkliste (Suche bei ivd: Checkliste Makler), anhand derer Sie Punkt für Punkt durchgehen können, ob der Makler gut genug ist. Wenn Sie unsicher in diesen Dingen sind, dann empfehle ich Ihnen, eine Vertrauensperson hinzuzuziehen, die sie hier unterstützt.

Viel Erfolg und viele Grüße

Paul Schmidmaier, München

Hallo, zunächst solltest Du versuchen den realistischen Wert der Immobilie von einem Experten ermitteln zu lassen und ich würde Dir raten ein wenig Geduld mitzubringen... Denn mal eben ganz schnell zu verkaufen, heisst meistens unter dem Wert der Immobilie... Und ich unterstelle mal, dass Du kein Geld zu verschenken hast...

Danach könntest du mit der Vermarktung der Immobilie beginnen (alleine oder mit Makler) und dich zur selben Zeit nach einer Eigentumswohnung umschauen. Die Perfekte Wohnung findet man in der Regel auch nicht eben schnell.

Unter dem Link www.manskedevries.de/immobilienbewertung/ bieten wir dir gerne einmal an, den Wert deiner Immobilie zu ermitteln.

Viele Grüße, Marco

Was möchtest Du wissen?