Haus und Hartz IV

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja, natürlich. So jedenfalls die gesetzlichen Vorgaben und prüfe, ob das Jobcenter wirklich alle Kosten und Lasten berücksichtigt und bei Pauschalen nicht einfach auf uralte Listen zurückgreift.

natürlich nicht. der steuerzahler wird euch nicht ein eigenes haus finanzieren. es gibt die möglichkeit das die zinsen vom kredit angerechnet werden. ansonsten gibt es die möglichkeit zu arbeiten und davon ein haus zu bezahlen

Larah10 11.09.2013, 19:30

ansonsten gibt es die möglichkeit zu arbeiten

Wo steht denn in der Frage etwas von Erwerbslosigkeit ? Da steht lediglich ALG2-Bezug. 1/3 der ALG2-Bezieher sind Berufstätige.

1
mathias041966 12.09.2013, 14:35
@Larah10

auch jemandem der zu wenig verdient kann der steuerzahler kein haus finanzieren. dafür ist das alg2 nicht da.

0

Sofern Ihr unverheiratet ohne gemeinsames Kind seid, kommt es darauf an, wie Ihr Euer wirtschaftliches/ finanzielles Zusammenwohnen gestalten werdet. Davon ist abhängig, ob Ihr überhaupt eine "Verantwortungs-u.Einstehens-Bedarfsgemeinschaft" nach § 7 Abs.3a SGB II darstellt (bei der das Einkommen/ Vermögen deines Freundes ins Spiel käme)... oder ob Ihr keine Bedarfsgemeinschaft darstellt. Schau' mal hier rein: http://www.gutefrage.net/frage/wohngeld-beste-konstellation-wohngemeinschaft-oder-lebensgemeinschaft#answer58095198

Nicht zwangsläufig.

Eventl. werden die Zinsen übernommen, der Tilgungsanteil aber nicht.

Sehr unwahrscheinlich und das ist auch gut so.

schleudermaxe 12.09.2013, 15:44

Dein geballtes Fachwissen irritiert mich doch sehr und sogar das BSG sieht das deutlich anders. Schon zu Zeiten eines Herrn Kohls von den christlichen habe ich als aktiver Beamter jeden Monat ergänzend Sozialhilfe bezogen, weil die schon damals für uns kleinen Leute keinen Zacken übrig hatten.

0

Was möchtest Du wissen?