Haus überschrieben (Grundbuch) und ALG1?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

AlG 1 richtet sich ausschließlich nach deinem vorherigen Verdienst (Versicherungsleistung)

Erst wenn AlG 2 (Hartz IV) notwendig werden sollte, musst du deine Vermögensverhältnisse offen legen.

Dabei gilt dann selbstbewohntes angemessenes Wohneigentum als Schonvermögen.

okay und was hat es mit diesem "schonvermögen, schönvermögen" auf sich? wird einem dann das alg  gekürzt oder wie?

0
@Edelkirsch99

Bei selbstbewohnter Immobilie werden alle Nebenkosten genau so getragen, wie sonst die Miete.

Wenn natürlich Mieteinnahmen vorhanden sind wird das Einkommen angerechnet.

Evtl. kann auch verlangt werden, die Immobilie zu verwerten.

0
@DerHans

Mieteinnahmen haben wir nicht, da wir 3 Wohnungen im Haus haben, mein Bruder, mein Onkel und ich bewohnen jeweils 1 Wohnung. Es gibt keine Untermieter

0
@Edelkirsch99

Wenn der Onkel das Haus an euch Brüder überschrieben hat, fallen für sein Wohnung Mieten an. Auch wenn er nicht zahlt, wird eine fiktive Miete als Einkommen angesetzt.

AlG 2 wird dann nur als Darlehen gezahlt.

0

Für ALG 1 ´mußt du das Haus nicht angeben. Die Zahlungen, die du  hierfür zu tätigen hast, sind deine Sache.

Anders sieht es aus, wenn du in ALG 2-Bezug kommst. Da müssen alle Vermögenswerte angegeben werden.

ALG 1 hat keinen Einbfluß, aber die Grundbesitzabgaben müssen Dein Buder und Du zur Hälftre tragen. Bei ALG2- kann es schwierig werden, wer bewohnt das Haus?

mein onkel, bruder und ich   3 wohnungen 3 leute

0

Was möchtest Du wissen?