Haus streichen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das wird im Nachbarrechtsgesetz (NachbG) deines Bundeslandes geregelt.

Z.B. für Niedersachsen (auf die schnelle gefunden)

Hammmerschlags- und Leiterrecht

§ 47 NachbG(1) Der Eigentümer eines Grundstücks und die Nutzungsberechtigten müssen
dulden, dass das Grundstück zur Vorbereitung und Durchführung von Bau-
oder Instandsetzungsarbeiten auf dem Nachbargrundstück vorübergehend
betreten und benutzt wird, wenn die Arbeiten anders nicht zweckmäßig
oder nur mit unverhältnismäßig hohen Kosten ausgeführt werden können.
Diese Pflicht besteht gegenüber jedem, der nach eigenem Ermessen,
insbesondere als Bauherr auf dem Nachbargrundstück solche Arbeiten
ausführen lässt oder selbst ausführt. Die Pflicht besteht nicht, wenn
dem Verpflichteten unverhältnismäßig große Nachteile entstehen würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rodney2016
19.09.2016, 13:47

1.) ist das von Bundesland zu Bundesland verschieden geregelt

2.) muss vorher (Zeitraum 2-4 Wochen) angezeigt werden, dass man (und welche) Arbeiten man verrichten möchte. Man braucht die Zustimmung des Nachbarn dafür. Hat man diese NICHT, darf man das Grundstück nicht ohne weiteres betreten und dort arbeiten, sondern muss vor Gericht ziehen und eine Entscheidung bewirken.

0

das hat mit Belästigung nix zu tun, das ist festgelegt > Leiterrecht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Frage klingt sehr verwirrend...

Ob das Grundstück nebenan bebaut ist oder nicht spielt keine Rolle. Wenn der Eigentümer euch nicht gestattet, dieses zu betreten, dürft ihr es nicht. Nicht heute und auch nicht in 14 Tagen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach es einfach, wenn er nicht da ist. Das geht ja schnell und ihr werdet dafür nicht gleich in den Knast wandern. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von rodney2016
19.09.2016, 13:40

Ob es schnell geht oder nicht spielt keine Rolle.

Es ist eine Straftat, sich ohne Erlaubnis des Eigentümers Zugang zu dessen Grundstück zu verschaffen. Da der TE schon davon ausgeht, dass der Nachbar es verbietet, wird wohl zwischen den beiden kein gutes Verhältnis bestehen... Es gibt auch Leute die gern anzeigen ;-)

0
Kommentar von peterobm
19.09.2016, 13:43

er kann sich aber eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch einfangen

0

Was möchtest Du wissen?