Haus sehr hellhörig was tun?

1 Antwort

Nun Erstmal könnte man die Fußböden mit Trittschalldämmung austatten, das sollte schonmal viel bringen. Bei Altbauten sind oft Schallbrücken die von der Decke auf die Wände übergehen. Zusätzlich könnte man Rohre dämmen um Leitungsgeräusche zu reduzieren. Man müsste die Wohnungen jedoch zum teil entkernen um eine optimale Schalldämmung zu erzielen!

Klopapier kommt aus Waschbecken und Klo läuft IM OBERGESCHOSS über. Hilfe!

Bei meiner Oma lief am Samstag erst die Toilette 5 mal über dann lief die Badewanne im Erdgeschoss über (und überall kam klopapier raus) umd heute lief nun auch das Klo vom Obergeschoss über und lief die Ganze Treppe runter!!! (Aus der Toilette kamen 2 Eimer voll Papier raus) Dabei steht das Obergeschoss leer!!! Was ist da los? Zahlt eine Haus, und Heim Versicherung die Rohreinigung??? Meine Oma kommz gat nicht mit dem Putzen hinterher.

...zur Frage

Wände extrem Hellhörig, was tun?

Wie ihr bereits in meiner Frage seht habe ich das Problem das meine Wände extrem Hellhörig sind und man mich durchs Halbe Haus sprechen hört, da ich auch Nachts Zocke möchte ich dagegen was unternehmen da ich nicht mal Sprechen kann ohne das Halbe haus Wach zu halten. Die Wände bestehen aus Regibs ohne irgendwelchen Schaum.

Bitte um Tipps bzw eine Notlösung (Bitte keine Eierkartons) :D

...zur Frage

Warum werden Stockwerke verschieden bezeichnet; Etage + Obergeschoss?

Hallo.

Gern möchte ich einmal wissen, warum man an Gebäuden die Etagen verschieden bezeichnet?

Früher in meiner Schule; die hatte einen Keller und darüber Etagen. Ich würde sagen 1. bis 3. Stock. In der Schule allerdings hieß es Keller // Erdgeschoss und 1. und 2. Obergeschoss.

Aber warum Obergeschoss? Warum ist es nicht einfach: Keller // 1. bis 3. Stock?

Ich kenne es nur so als Stock. Wenn ich ganz unten über dem Keller bin, bin ich im 1. Stock. Gehe ich dann höhrer ist es der 2.; 3. u.s.w. Deshalb verstehe ich es nicht, warum es zwei Bezeichnungen für die Geschosse gibt.

Anderes Beispiel: Früher in Kinderjahren wohnte ich auf einem Dorf in einem großen Block mit Balkons. Der hatte auch – klar – einen Keller und darüber optisch gesehen 5 Fenster oder 5 Balkons wie man möchte. Darüber das Dach.

Für mich war es immer der 1. bis 5. Stock. Ich kannte es schon immer nur so. Aber Bauarbeiter die dort arbeiteten, sagten dass es der Keller ist, darüber das Erdgeschoss und dann 1. bis 4. Obergeschoss. Aber warum Obergeschoss? Warum kenne ich es eigentlich schon immer nur als Keller + Stock?

Jetzt wohne ich in einem Block ganz oben, der 6 Stock hat. Oder anders gesagt im: 5. Obergeschoss.

Dieses Haus ist 2012 voll saniert worden und es wurden in der Treppe pro Etage die jeweiligen Zahlen groß an die Wand gemalt.

Hier ist es jetzt allerdings nicht so, dass es Erdgeschoss und Obergeschoss heißt. Ich wohne im 6. Stock – 5. Obergeschoss. Und da steht die 6 an der Wand. Ist man unten und geht hoch – ist also über dem Keller ist es kein Erdgeschoss sondern es steht die 1 an der Wand.

Also schlussfolgere ich daraus, dass es wohl keine gesetzliche Vorschrift ist, die Geschosse so zu bezeichnen. Aber warum heißt dann das Erdgeschoss oft auch 1. Stock; bzw. der 5. Stock – 4. Obergeschoss?

Hat es mit damals zu tun? DDR und BRD? Ich komme aus der DDR und kenne es nur so.

Da ich hobbymäßig viel mit Bauten und Bauzeichnungen zu tun habe, sehe ich aber oft, dass es immer wieder Erdgeschoss und Obergeschoss heißt, anstatt einfach nur 1. bis 5. Stock.

Vor 12 Jahren wohnte ich als anderes Beispiel im Hochhaus. Im 8. Stock; bzw. 7. Obergeschoss. Im Fahrstuhl drückte ich die 7 (OG). Meine Wohnung hatte aber eine 800'er Nummer. Die Wohnung genau unter mir, bestellte oft eine Pizza. Sie sagte, sie wohnt im 7. Stock. Der Pizzalieferer kam dann aber oft zu mir, da er im Fahrstuhl die 7 drückte und bei mir im 8. Stock war. Das war öfters der Fall.

Warum ist das so?

Vielen Dank für eure Antworten.

...zur Frage

Ein Haus hat Erdgeschoss, 1. Obergeschoss und Dachgeschoss. Besteht das Haus aus 3 Stockwerke?

...zur Frage

Altbauwohnungen hellhörig?

Hallo, ich bin vor fünf Monaten in meine derzeitige Wohnung gezogen und ich bin grade wieder am ausziehen, weil ich es nicht mehr ertrage, keine Privatssphäre zu haben, weil man hier jeden Furz hört und ich spiele eigentlich (Akustik)Gitarre, das konnte ich jetzt an den Nagel hängen, weil man das im 2ten Stock hört wenn ich im vierten Stock spiele.. wahnsinn.. jetzt hab ich drei Altbauwohnungen zur Auswahl. Hab noch nie in einer Altbauwohnunge gewohnt. Sind die sehr hellhörig? Das Haus in dem ich jetzt wohne wurde 1982 gebaut. Kann man das überhaupt so verallgemeinern, dass alle Altbauwohnungen hellhörig sind beispielsweise?? Will eine Wohnung haben, in der ich wieder singen und Gitarre spielen kann..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?