Haus Planung, frage zum OG?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Statisch ist vieles möglich, kommt halt auch auf den Deckenaufbau an- prinzipiell kann man aber sicherlich sagen, dass man bei dieser Grundfläche mit überschaubaren Kosten schon tragende Wände benötigt- Standard ist glaube ich so  6 Meter in jede Richtung. Ein Dach benötigt ja auch tragende Wände / Balken - diese müssen ihre Kraft ja auch weiter nach unten leiten können- weshalb da sinnvoller Weise auch eine tragende Konstruktion stehen sollte.

Es wäre von Vorteil, wenn die Wände im OG an den Aussenwänden, bzw. tragenden Innenwände tragende Wände darunter hätten, ansonsten muss man mit Trägern arbeiten, die einen Haufen Geld kosten. Desweiteren machen Vor- oder Rücksprünge meistens Probleme bei der Wärmedämmung. Als tragende Wände innen würde ich 17,5er nehmen oder noch besser 24er. 20er kenne ich nicht. Die Deckenspannweiten sollten nicht über 5,50 m gehen, sonst wird es unwirtschaftlich.

Hallo,warum willst Du dem Architekten und dem Statiker die Arbeit abnehmen? Skizzen von Bauherrn sind natürlich erwünscht.Aber über Wandstärken und die Statik solltest Du Dich nicht kümmern, dafür sind die Fachleute da und werden dafür bezahlt.

Es gibt kein Bild....

Wenn die Wände im 1.OG massiv sind, sollten darunter im EG nach Möglichkeit auch Wände stehen. Wenn das EG hoch genug ist, können auch Unterzüge ausreichen.

stdueck94 04.07.2017, 12:10

Die Wände im EG sollen massiv Wände werden  (3m deckenhöhe). Das OG bekommt Trockenbau Wände.

0

Las dem Architekten seine Arbeit....

Ich gehe auch nicht mit nem Foto von nem Brötchen zum Bäcker....

😜😜

Was möchtest Du wissen?