Haus Notar Grundbucheintragung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn in einer ehe weder gütertrennung vereinbart ist, noch ein ehevertrag über die jeweiligen mitgebrachten oder in der ehe erworbenen vermögenswerte besteht, gilt immer die sog. "zugewinnsgemeinschaft", d.h. alle werte, die in der ehe angeschafft werden, sind gemeinsames vermögen und werden bei einer scheidung 50:50 geteilt; auch wenn deine frau als alleinige eigentümerin im grundbuch steht.

ich wüßte zu gerne, wie man eine garage in eine 2-3 zimmerwohnung mit küche, bad und ggf. balkon umbauen kann.

Falsch - nur der Zugewinn (eventuelle Wertsteigerung während der Ehe) wird geteilt. Der ursprüngliche Wert verbleibt bei demjenigen, der im Grundbuch steht.

0

Die Garage wurde schon so gebaut damals das man das zur einer Wohnung/Wohnhaus umbauen kann. Das keine normale gewöhnliche Garage sie sieht schon fast aus wie ein separates Haus 

0

Eine Zugewinngemeinschaft ist keine Gütergemeinschaft. Es gibt also kein gemeinschaftliches Vermögen, sondern es findet ein Zugewinnausgleich statt.

0

vielleicht noch einen Ehevertrag machen- wenn es geht. 

Da hilft nur ein Ehevertrag, in dem das alles geregelt ist.

Was möchtest Du wissen?