Haus mit Anbau ohne Baugenehmigung gekauft?

4 Antworten

Hallo,

wieso und warum ist man so naiv und unterschreibt einen Vertrag, in dem einem alle Rechte genommen werden und man jeden Mangel hinnehmen muss?

Das ist für den Verkäufer ja wie ein Freifahrtschein!

Sicher ist das so nicht in Ordnung. Allerdings ist es von "eurem Verkäufer" zumindest keine arglistige Täuschung, wenn er davon wirklich nichts gewusst hat.

Hier kann man euch nur empfehlen, euch rechtlichen Beistand in Form eines Anwalts zu holen. Auch wenn dieser Geld kostet, kommt ihr vielleicht noch mit einem blauen Auge davon.

Viele Grüße und viel Erfolg

Michael

Zu Naivität: das fragen wir uns auch. :/ Aber, man kauft nun nicht jeden Tag ein Immobilie. 

Ja, danke! Das werden wir tun. Nur, vielleicht hat hier schon jemand gleiche Erfahrung gemacht.

0
@xyxxyxxyx

Ich wollte euch natürlich nicht zu nahe treten, ihr habt schon Sorgen genug.

Zum Glück habe ich mit so etwas keine Erfahrung.

Aber vielleicht eine Idee vor dem Gang zum Anwalt.

Teilt "eurem Verkäufer" mit, dass ihr definitiv und nachweislich betrogen wurdet, ihr damit zum Anwalt gehen werdet und entsprechend Anzeige erstattet wird.

Diese richtet sich natürlich erst einmal gegen ihn und selbst wenn er es nicht wusste und eventuell auch nicht dafür belangt werden kann, so muss er dies erst einmal nachweisen und hat dann dennoch ganz viel Ärger und ganz viel Aufwand.

Wenn er dies alles scheut oder es vielleicht doch wusste, dann stimmt er vielleicht einer Rückabwicklung des Kaufs zu.

Sämtliche Notarkosten hat er natürlich auch zu tragen ;-)

Einen Versuch ist es wert.

Gruß Michael

0
@xyxxyxxyx

Nein, da müsst ihr euch nicht grämen. Laien wie User 19Michael69 kennen sich halt leider nicht aus und hauen schnell mal solche Sätze raus. Weiteres in meiner separaten Antwort an dich.

0

Zwar bin ich nicht Rechtanwalt, aber es schein mir, dass da auf mehreren Stockwerken / Etappen voll geschludert wurde, also jemand haftbar sei.

WER hat Ihnen diesen Nebenbau als Wohnfläche verkauft ? Haben Sie Papiere dafür, seien es auch nur Anzeigentexte ? Briefe ? E-Mails ?

Ob die Person die Ihnen das Haus verkaufte, davon wusste oder nicht, kann da Nebensache sein. Den Notar suchen, der zum ersten Mal diesen Nebenbau als Wohnfläche verkauft hat. DEM wird's an den Kragen gehen.

Ja, Exposé haben wir. Die ganzen "Verhandlungen" liefen über den Makler (der wurde von Verkäufer bezahlt), der ja die Informationen vom Verkäufer bekommen hat. Und im Energieausweis steht auch die falsche Wohnfläche...und die ganze Finanzierung wurde unter diesen falschen Annahmen kalkuliert. Man hat das Exposé als Grundlage genommen.

0
@xyxxyxxyx

Also haben Sie ja Beweise, dass Sie betrogen wurden, und können damit vor Gericht gehen.

Aber auf jeden Fall über Rechtsanwalt. Wir kleine Michel kennen die Gesetze nicht. Der Anwalt wird Ihnen die Rechtslage erklären. Er will wahrscheinlich auch wissen wollen, ob Sie von dem Vertrag zurücktreten wollen (mit Schadenersatz), oder ob Sie das Haus behalten wollen und Rückzahlung eines Teils des Kufpreises wollen.

Auch, bereits vorher, Ihre Rechtsschutzversicherung(en) anrufen. Manchmal hat man sowas, und weiss es überhaupt nicht. Meistens hat man's nicht. Es kostet aber nur ein paar Telefonanrufe, um es zu wissen. So etwas kann in der Zivilhaftplicht mit drin sein, oder auch in teuren Kreditkarten.

Auch sich an das Bauamt wenden, ob Sie das Gebäude noch mit einem nachträglichen Baugesuch rechtlich in Ordnung bringen können, oder ob das jetzt unmöglich ist.
Ich denke, dass Sie auf jeden Fall vor Gericht gehen sollten. Egal, ob es wissentlicher Betrug oder grobe Fahrlässigkeit mehrer Leute war.
Sowas lässt sich nicht auf die "freundliche Art" regeln.

Mut !
Sich nicht kleinhacken lassen.

0

Im Kaufvertrag steht immer dass man die Sachmängel hinnehmen muss. Das Interessiert aber hier nicht. Dies ist eine arglistige Täuschung gewesen, nur müßen Sie dafür Zeugen oder Beweise haben für die falschen Angaben. Dann kann ein Anwalt vor Gericht für Sie diese Sache als ungültig erklären. Mein Bekannter hat ein Haus mit Grundstück gekauft, aber nach dem Kauf hat sich herausgestellt, dass das angebotene Grundstück gar nicht zu dem Haus gehört und er hat vor Gericht recht bekommen da er beim besichtigen Zeugen dabei hatte wo bestätigen konnten, dass das Grundstück mit angeboten wurde.

Ja, der Beweis ist z.b das Exposé und Energieausweis mit der Angabe der Wohnfläche. Plus die Bauzeichnungen. NUR, der Verkäufer sagt, er wusste WIRKLICH nicht, dass es Schwarzbau ist.

0

Haus gekauft, Schwarzbau festgestellt, welche Möglichkeiten gibt es?

Hallo, wir haben 2 Grundstücke mit zwei Einfamilienhäusern gekauft. Bei einem der Häuser wurden Um- und Anbauten vorgenommen. Im Nachhinein stellt sich heraus, dass diese Anbauten nicht genehmigt worden sind. Der Notarvertrag ist schon unterschrieben, eine Zahlung ist noch nicht erfolgt, da Übergang Nutzen und Lasten erst zu einem späteren Zeitpunkt erfolgen sollen. Die Verkäufer haben uns bei den Besichtigungen und beim Notarttermin lediglich darauf hingewiesen, dass für beide Objekte keine Energieausweise vorliegen. Wir wollen nun eine Minderung des Kaufpreises erwirken und uns auch mit der zuständigen Gemeinde wegen einer möglichen Baugenehmigung einigen. Diese wird aber mit ziemlicher Sicherheit nicht erfolgen, da die baulichen Voraussetzungen nicht erfüllt sind. Wer kann mir mit Tips helfen. Und ja, ich weiß, wir hätten diesen Kaufvertrag nicht unterschreiben soll ... Trotzdem schon mal vielen dank für die Antworten

...zur Frage

Sachmangel bei Hauskauf

Ich habe ein Haus gekauft mit Nebengebäude. Im Kaufvertrag wurde vereinbart, dass Setzrisse die im Nebengebäude waren vom Verkäufer vor Übergabe fachgerecht instandgesetzt wird. Das ist nicht geschehen. Nun hat ein von mit bestellter Gutachter festgestellt, dass das Nebengebäude nicht zu sanieren ist, sonder abgerissen werden muss. Es gibt ein vergleichbares Gutachten vor Erstellung des Kaufvertrages, welches gleiches aussagt. Eine Instandsetzung des Nebengebäudes ist also nicht möglich. Das wusste der Verkäufer aber nachweislich vor Vertragsabschluss. Im vertrag hat er aber die Instandsetzung zugesichert. Ist das arlistige Täuschung oder schon bewußter Betrug? Wie soll ich weiter vorgehen

...zur Frage

Kaufvertrag bei ebay-Kleinanzeigen - Nun droht Anwalt - Ist es ein Kaufvertrag, kann ich zurückziehen?

Moin moin, ich habe ein kleines Problem bei ebay Kleinanzeigen. Ich habe dort Honiggläser verkauft, nun aber gemerkt das der Preis mal viel zu niedrig war und ich locker 400€ mehr verlangen kann, deshalb die Frage:

Findet ihr das dieser Chat-Verlauf ein Kaufvertrag ist: Ich habe nämlich nich zugesagt, sondern erst ein mal die Rahmenbedingungen klären wollen. Nun droht Sie mir mit Anwalt etc., Hunde die bellen beißen nicht, will aber mal eine außenstehende Meinung hören.

Vielen Dank

Käufer: Guten Morgen, Wir haben Interesse an allen Gläser. Da wir viele Bekannte in Speditionen haben, gucken wie grade ob jemand eine Tour in Ihre Richtung hat.

Ist das ein einmaliges Angebot oder kommen solche Mengen regelmäßig vor?

Mit freundlichen Grüßen

Verkäufer: Guten Morgen, kommt momentan noch regelmäßig vor, aber nich mehr sehr lange denke ich. Da wir kein Pfand mehr an die Kunden zurückzahlen, wird es deutlich weniger.

Käufer: Sind es Europaletten und dürften diese auch mitgenommen werden bzw gegen leere Europaletten getauscht werden?

Verkäufer: Stehen auf Europaletten; kann die auch gerne noch einstretchen, dann verrutscht da auch nichts. Kann getauscht werden, müssen aber tiptop in Ordnung sein ;) und die sind nicht alle in DIB Kartons, sondern mit eigenem Logo. Nur zur Info

Käufer: Danke für die Infos, werde ich so weiter geben. Wie kann beladen werden? Haben Sie entsprechenden Hubwagen?

Verkäufer: Gabestapler und alles ist vorhanden. LKW kann problemlos an- und abfahren ;) Sie haben aber auch gelesen, dass ein paar Neutralgläser dazwischen sind. Meist 10% oder weniger. Und das die Gläser benutzt sind, zu 95% gewaschen, aber noch mit Etiketten

Käufer: Ja habe ich, wir würden neu 48 Cent zahlen, einen Abnehmer für die neutralen Gläser habe ich auch schon , Transport liegt bei ca 200€, so dass ich auf Ca 16 Cent pro Glas komme. Die Reinigung ist Hobby und wird nicht mit berechnet.

Verkäufer: Woher kommen Sie denn?^^ Ich muss am Montag noch mal schauen wie viele Gläser das sind. Kann auch gut sein das es mehr sind, darsn sonst such Interesse?

Käufer: Wir kommen aus Düsseldorf. Es wäre ein Begleittransport von Hamburg/Bremen/Düsseldorf Würden alle Gläser nehmen.

Verkäufer: Okay, würde mich Montag melden ob es 2 oder 3 Paletten sind. Wann würden die abgeholt? Und Zahlung dann bei Abholung ofer wie?

Käufer: Die Kartons werden ohne Palette transportiert. Da ich Ca 10 Cent pro Glas für den Transport bezahle und die neutralen Gläser diesen Wert nicht haben wäre es toll, wenn nicht Zuviele dabei sind. Leider habe ich nur einem Abnehmer für die Gläser der nichts dafür zahlt Haben Sie schon einen Überblick der Gläser? Könnte Ihnen per Paypal - freundschaftszahlung das Geld senden, dann fallen keine Gebühren an. Hallo Herr Xx, Die Gläser könnten morgen abgeholt werden. Wieviele sind es nun Und wo können Sie abgeholt werden. Wir brauchen keine Europaletten!

Dann habe ich höflich abgesag

...zur Frage

fehlende Baugenehmigung

Guten Tag, ich habe vor kurzem den Kaufvertrag von meinem Haus unterzeichnet und in 2 monaten ist die Schlüssel Übergabe. Nun habe ich durch nach hacken raus gefunden das die Terrassenüberdachung gar keine Baugenehmigung hat und der Verkäufer behauptet das er gar nicht gewusst hatte das hier für eine Baugenehmigung erforderlich ist. Wie ist hier die Rechtslage ? Muss ich einen Bauantrag später stellen und die kosten tragen? oder kann ich ohne weitere kosten aus dem Hauskaufvertrag aussteigen? und wie teuer wäre so eine Baugenehmigung. kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Immobilie Baugenehmigung fehlt - was tun?

Hallo an alle,

ich habe vor einiger Zeit eine Wohnung gekauft, die über eine Dachterrasse verfügt. Die Terrasse ist vom Verkäufer erstellt worden. Leider habe ich jetzt herausgefunden, dass es für die Terrasse keine Baugenehmigung gibt. Mir droht, dass ich die Terrasse nicht mehr nutzen kann und sie zurückbauen muss.

Im Kaufvertrag steht, dass der Verkäufer nicht für Mängel haften muss. Er versichert laut Vertrag aber, dass ihm keine solchen bekannt sind.

Welche Möglichkeiten habe ich gegenüber dem Verkäufer?

Kann ich den Kaufvertrag anfechten? Was stünde mir dann zu?

Durch die Entwicklung des Immobilienmarktes wäre meine Wohnung inzwischen deutlich teurer. Ich könnte mir eine vergleichbare Wohnung zum selben Preis nicht mehr kaufen. Spielt das eine Rolle?

Kann ich Schadenersatz fordern? In welcher Höhe?

Irgendetwas muss ich ja tun können!

Für alle Antworten bin ich sehr dankbar.

Beste Grüße.

...zur Frage

kann ich meinen kaufvertrag vom haus rückgängig machen?

Hallo, ich habe mir ein Haus gekauft. Kaufvertrag im August unterschrieben, eingezogen im Oktober ( vom Notar festgehalten ). Jetzt steht der Keller unter Wasser da der Grundwasserspiegel zurzeit so hoch ist. Es drückt durch die Fugen der Sockelleisten. Es ist ein Teilkeller und er ist gefließt. Man sieht nun wie das Wasser in das Mauerwerk zieht. Damals bei der Hausbesichtigung konnte man nichts sehen da der Keller zugestellt war. Ich weiß nun von der Nachbarin, dass das schon mal so war beim Jahrhundert Hochwasser. Aber als ich nachfragte wurde es damals verneint. Nun meine Frage. Kann ich den Kaufvertrag rückgängig machen? Und würde ich auch die Nebenkosten zurück bekommen (Notar, Makler, Grundsteuer usw.)? Weil ich das Haus nicht gekauft hätte, hätte ich gewusst, dass der Keller feucht ist. Es handelt sich um rund 170000€. ( einen Gutachter hatte ich damals nicht, dumm wie ich nun weiß).

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?