Haus Kaufen in Raten Zahlung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es ist auf jeden Fall snivoll wenn ihr euch bis dahin was zusammen spart. Mit Eigenkapital ist es viel einfacher eine Finanzierung zu bekommen.Ihr könnt auch einen Bausparvertrag abschließen. Ich würde euch empfehlen bei verschiedenen Banken mal Angebote eizuholen.

Wenn ihr ein Haus kaufen wollt müsst ihre auch bedenken das ihr nicht nur das Geld für das Haus selber(also der Kaufpreis) sondern auch Geld für Renovierungen und die Nebenkosten des Kaufs braucht. Das sind unter anderem Kosten für den Notar, für die Eintragung ins Grundbuch, Grunderwerbssteuer usw. 

Wenn ihr dan ein Haus habt müsst ihr auch daran denken das ihr nicht nur den Kredit plus Zinsen monatlich zahlen müsst sondern auch noch Wasser, Abwasser, Müll, Strom.  Telefon, Handy, Auto usw. Sollten ihr auch noch mit einplanen.

Und für eventuelle Reparaturen ist es notwendig dass ihr auch Monatlich was zur Seite packt.

 Da gibt es auch noch ein paar Punkte zum Thema Versicherungen über die ihr euch vorab Gedanken machen sollten. Ich kann euch wirklich nur empfehlen, last euch von eurem Bankberater in Ruhe beraten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo meli,

dass ihr erstmal was ansparen wollt, ist in jedem fall sinnvoll! damit ist es leichter, ein darlehen zu erhalten. ca. 20% des kaufpreises + kaufnebenkosten sollten es schon sein.

allerdings stimmt dein ganzes zahlenwerk hinten und vorne nicht, egal, wie man es rechnet. jedenfalls, wenn man von den genannten 131.000,-- ausgeht. was liegt dem zugrunde? auf die erwerbsnebenkosten wurde ja bereits hingewiesen. sind die mit eingepreist bzw. in einem evtl. darlehen schon drin?

und in ´raten´ wird ein haus auch nicht bezahlt, sondern ein darlehen wird getilgt. die tilgungsrate lasst ihr euch am besten bei der bank ausrechnen; von dieser ist dann u.a. der effektive zins bezogen auf die laufzeit abhängig. und natürlich müsstet ihr selbst beurteilen, ob ihr 1% oder 3% tilgen wollt bzw. könnt. gibt es z.b. kapitallebensversicherungen, die man als sicherheit einbringen und als tilgung verwenden kann? so könnte man mehr als einen darlehensvertrag abschließen und die tilgung entsprechend staffeln. die dauer der abzahlung auf z.b. 15 jahre, könnt ihr nur selbst bestimmen, wenn ihr die darauf bezogene tilgungsrate akzeptieren könnt (je höher die tilgungsrate + zinsen, umso kürzer die laufzeit; je niedriger die tilgungsrate + zinsen, umso länger die laufzeit).

zur eigentlichen frage, dass ihr angst habt, schulden zu machen: die schulden macht ihr sofort bzw. in dem moment, wo ihr einen darlehensvertrag abschließt. dann habt ihr bei der bank x-tausend schulden und das haus gehört solange in teilen der bank, bis ihr es bezahlt habt. wenn ihr keine schulden machen wollt, müsst ihr solange sparen, bis ihr das haus selbst bezahlen könnt und nicht auf eine fremdfinanzierung angewiesen seid.

mein rat: geht zu eurer hausbank (und anderen, um vergleiche zu haben) und lasst euch unverbindlich tilgung und zins auf z.b. 15 jahre ausrechnen. geht dabei von verschiedenen preisen für ein haus aus, z.b. 130.000,--, 150.000,-- und 180.000,--. so könnt ihr sehen, in welchem bereich ihr eine immobilie suchen müsst bzw. was ihr euch in welcher größenordnung leisten könnt.

denn bis es soweit ist, müsst ihr noch einige zeit sparen, die zinsen und die kaufpreise werden auch evtl. wieder steigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?