Haus kaufen bekomme ich das Geld von der Bank?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo DanaRetro,

gerne gebe ich Dir bezüglich Deiner Fragen wichtige Infos mit an die Hand.

,,...auf was die Bank Wert legt..." - sehr viele Faktoren spielen eine Rolle, wenn es um die Kreditentscheidung einer Bank geht. Es zählen hierzu z.B. Deine Bonität, Dein Beschäftigungsverhältnis, Dein Einkommen, Dein Eigenkapital und vieles mehr. Gerne möchte ich auf ein paar Punkte detailliert eingehen.

1. Dein Eigenkapital

Einige Banken bieten Finanzierungen in Höhe des vollen Kaufpreises an. Die anfallenden Erwerbsnebenkosten sollten aus Eigenkapital getragen werden können. Hierzu zählen die Grunderwerbsteuer (je nach Bundesland zwischen 3,5 % und 6,5 % vom Kaufpreis), die Notar- und Grundbuchkosten (pauschal 2 % vom Kaufpreis) sowie gegebenenfalls Gebühren für einen Makler (etwa 3 % bis 6 % des Kaufpreises zzgl. Mehrwertsteuer).

Nur sehr wenige Banken stehen Dir zur Verfügung, wenn diese Erwerbsnebenkosten mitfinanziert werden sollen. Hierfür wird vorausgesetzt, dass Du über eine gute Bonität verfügst. Bei einer Finanzierung ohne Eigenkapital ist mit höheren Zinskosten zu rechnen, da die meisten Kreditinstitute in diesem Fall einen Zinsaufschlag berechnen. Der Grund hierfür ist, dass der Darlehensbetrag über dem Wert der Immobilie, welche die Sicherheit für das Darlehen der Bank darstellt, liegt.

Es ist grundsätzlich zu empfehlen zumindest die anfallenden Kaufnebenkosten aus dem Eigenkapital zu tragen.

2. Dein Einkommen

Das Fundament einer soliden Baufinanzierung ist ein ehrlicher Kassensturz. So kannst Du Dir einen realistischen Überblick über Einkommen und Ausgaben verschaffen und kalkulieren, wie viel Geld Dir im Monat für einen Kredit zur Verfügung steht. Außerdem vermeidest Du so das Risiko einer zu optimistischen Planung des Immobiliendarlehens. Sollte es nämlich während der Rückzahlungsphase zu unerwarteten Ereignissen kommen, kann eine zu knappe Kalkulation schnell zu ernsthaften Problemen führen. Eine nüchterne Betrachtung der Kosten und Einkünfte ist also entscheidend. Dabei ist es wichtig, wirklich alle Ausgaben einzubeziehen. Der Haushaltsrechner im unten aufgeführten Link hilft Dir, mit den Eckdaten Eures Haushaltsplans die möglichen Raten für die Immobilienfinanzierung zu berechnen.

http://www.interhyp.de/Haushaltsrechner 

Alternativ kannst Du den errechneten Wert verwenden, um das maximale Budget für die Immobilienfinanzierung zu bestimmen. Hierzu kann Dir der Budgetrechner unter folgendem Link helfen.

http://www.interhyp.de/Budgetrechner   

3. Darlehensnehmer

Ihr solltet euch genau überlegen, wer Darlehensnehmer werden soll. Wenn Du alleiniger Darlehensnehmer wirst (eventuell gemeinsam mit Deiner Frau), wird auch nur Dein Nettoeinkommen in der Haushaltsrechnung der Banken berücksichtigt. Wenn Du Deine Tochter oder auch Deinen Vater mit in den Darlehensvertrag reinnimmst, kann es zwar sein, dass deren monatliches Einkommen mit angesetzt wird, dennoch solltet Ihr euch überlegen, ob es Sinn macht. Beide bleiben bis Vertragsende im Darlehen involviert und sind somit haftbar.

,,...ob es eher (un-)wahrscheinlich ist, dass ich das Geld von der Bank bekomme..."

Meine Empfehlung an Dich - lasse Dir doch einen Termin bei Deiner Hausbank geben und lasse Dich über Deine Finanzierungsmöglichkeiten aufklären. So kann auch herausgefunden werden, was die beste Lösung für Euch ist.

Ich hoffe, ich konnte Dir ein Stück weiterhelfen.

Ich wünsche Dir und Deiner Familie viel Erfolg bei Eurem Vorhaben.

Viele Grüße,

Carina von Interhyp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist schön, dass du ein Haus kaufen möchtest. Der Preis sagt jetzt noch nichts über Größe und Alter des Hauses aus. Ich würde mir nur überlegen, ob das Sinn macht. : Ist das Haus so eingeteilt, dass du später problemlos eine Wohnung ( die des Opas) vermieten könntest.? Eine Tochter, die bereits arbeitet, wird nicht mehr lange bei dir wohnen. Du wirst nicht jünger, kannst du ein so großes Haus dann noch unterhalten? 

Dann spielt dein Alter noch eine Rolle. Es ist eine gewaltige Summe, die hier finanziert werden soll. Meine Vermutung: Dich allein wird die Bank eher nicht als Schuldner akzeptieren, evtl. gemeinsam mit der Tochter. Aber fragen bei der Bank ist nicht verboten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da spielen eine Faktoren eine Rolle. Bonität sprich Schufa. Kapital Eigenanteil. Dein Alter. Wenn du mit deiner berufstätigen Tochter zusammen finanzierst und Opa noch ein bisschen Gespartes dazu gibt, steigen die Chancen um einiges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hallo DanaRetro,...ich will dir keine großen Hoffnungen machen; denn ohne genug Eigenkapital oder Sicherheiten in Form von einer anderen Immobilie, wird es für die Bank nicht reichen; auch wenn du/ihr an den Opa vermieten könnt; denn Mieteinnahmen - auch aus deiner eigenen Absicherung heraus - werden nicht als Sicherheit zugrundegelegt; es gibt ja oftmlas auch Mietausfälle; dein Einkommen ist auch naßgebend und zu gering für diese Höhe der Finanzierung;

...aber dennoch, versuche es mal bei der Bank und frage nach, welche Möglichkeiten ihr mit eurem "Familieneinkommen" habt und welche Bedingungen die Bank stellt, viel Erfolg, liebe grüße aus Köln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • auf wen soll das Haus eingetragen werden?
  • wer nimmt dem Kredit auf?
  • Ist es ein Haus oder ein 3Familienhaus?
  • Diese Infos werden noch benötigt.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DanaRetro 04.10.2017, 18:16

Zu den ersten beiden Punkten Ich. Und es ist ein Haus aber ein Stockwerk würde dem Opa vermietet werden. Er steuert also bei.

0
webya 04.10.2017, 18:19
@DanaRetro

Damit könnt ihr das Haus nicht vermieten, wenn Opa stirbt. 

Auch zieht deine Schwester bald aus und dann reicht das eine Gehalt mehr für die Raten. Warum auch so ein großes Haus? In kürzester Zeit leben deine Eltern alleine darin.

0

Du kannst die Finanzierung nicht auf Tochter, Sohn und OPa aufbauen . Die Kinder werden irgendwann mal ausziehen, wer weiß, wie alt Opa mal wird....und dann steht ihr mit euren 2400€ Einkommen allein da . Und dann wird es eng...auch wenn ihr nur 290000€ von der Bank braucht, ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr da eine Finanzierung durchbekommt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DanaRetro 04.10.2017, 18:04

Eben deswegen sage ich ja als Alleinverdiener. Möchte da ungern Kinder mit reinziehen etc. Aber das ist ein Familienhaus heißt mein Opa bezahlt seine eigene Miete.

0
BEAFEE 04.10.2017, 18:07
@DanaRetro

Ok...wenn der Opa monatlich seinen Obulus beisteuert, wäre es vllt. machbar. Und nach Ableben des Opa´s wäre ev. Vermieten an Kinder oder Fremde eine Option...das könnntet ihr so mit der Bank besprechen...

10
webya 04.10.2017, 18:25
@BEAFEE

Vermietung geht aber nicht, wenn es nicht eine abgeteilte Wohnung gibt.

0

Ohne Eigenkapital wird die Bank das kaum machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DanaRetro 04.10.2017, 18:04

Mit ^^

0

Ist Eigenkapital vorhanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DanaRetro 04.10.2017, 17:59

Ja und liegt zwischen 60.000-100.000€ 

0
myzyny03 04.10.2017, 18:04
@DanaRetro

Das dürfte zu wenig sein. 

Was ist, wenn Tochter auszieht, und Opa stirbt?

Sucht euch lieber was in der Größenordnung bis maximal 230.000.- Euro

0

erst mal musst du so 40.000 für die kaufnebenkosten haben, dann wird es immer noch schwierig, aber könnte möglich sein

gut wäre, wenn ihr so 120.000 hättet und nur 310 leihen müsstet

die kaufnebenkosten werden auch eher mehr sein, als nur 10%

notar und gb ist immer, 1,5 % ca

grunderberssteuer auch immer, 3,5-6,5%, nach bu ndesland

und halt der makler, mit 3,5 bis so 7,5, aber der ist halt optional

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?