Haus gekündigt wegen Eigenbedarf. Wie lange hat der Besitzer Zeit um einzuziehen ( Viel zu renovieren). Wie lange muss er im Haus wohnen vor Neuvermietung?

3 Antworten

Ein Besitzer ist nicht berechtigt zu kündigen, auch nicht wegen Eigenbedarf. Das darf nur der Im Grundbuch als Eigentümer Eingetragene.

Eine Eigenbedarfskündigung ist reglementiert. Sie muss ausführlich begründet und erläutert werden und zum Zeitpunkt der EBK berechtigt sein. Eine Vorratskündigung ist unwirksam.

Ein vorgetäuschter Eigenbedarf führt zur vollen Schadenersatzpflicht gegenüber dem Mieter.

Hier ein aktuelles Urteil des LG Berlin zur Nachweispflicht für eine EBK: Urteil vom 15.11.2016:  67 S 247/16

Wenn der Hausbesitzer wegen Eigenbedarf kündigt, dann hat er alle Zeit der Welt, wenn er dort einziehen will. Da gibt es kein Zeitlimit. Er muss auch nicht dort einziehen, es könnte der "Eigenbedarf" auch nur ein Vorwand sein.

Eigenbedarf muß vorliegen. wohnt er in einem Haus, besteht kein Grund  zur Kündigung. Ich will jetzt da  wohnen, dann hat er die normalen Kündigungsfristen einzuhalten. Wohnt er in einer kleineren Wohnung und hat Familienzuwachs besteht Eigenbedarf.

0
@MKausK

Dazu müsste man den Mietvertrag kennen, um genaueres sagen zu können.

0

Wenn der Eigenbedarf nur ein Vorwand ist kann der Mieter allerdings auf Schadenersatz klagen.

0

wie lange wohnst du da?

wo wohnt bislang Vermieter?

Wer will einziehen?

Was möchtest Du wissen?