Haus gekauft vollständigt bezahlt und jetzt noch mehr bezahlen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deine Frage ist nicht so einfach zu beantworten.

Zunächst ist es mal so, dass Immobilien üblicherweise frei von etwaigen zusätzlichen Lasten verkauft werden.

Es gibt jedoch Ausnahmen. Diese müssen jedoch im Kaufvertrag festgehalten werden. Enthält der Kaufvertrag diese Punkte nicht, werden die Lasten nicht mit dem Haus verkauft sondern verbleiben beim Verkäufer.

Als Beispiel: Verkäufer A verkauft an Käufer B ein Haus. An diesem wurden kurz vor dem Verkauf Modernisierungsarbeiten durchgeführt, welche Verkäufer B noch nicht bezahlt hat. Hier kann nun in den Kaufvertrag aufgenommen werden, dass die Rechnung über die Modernisierung vom Käufer A übernommen und der Kaufpreis entsprechend reduziert wird.

Deswegen sollten deine Eltern erst mal den Kaufvertrag genau durchlesen, ob derartiges vorhanden ist. Wenn nicht, sollten deine Eltern die Forderung abweisen. Wenn ja, stellt sich die Frage nach der Verjährung. Üblicherweise verjähren derartige Forderungen innerhalb von 3 Jahren. Wenn also das Haus vor über 4 Jahren bereits gekauft wurde, wären auch begründete Forderungen zwischenzeitlich verjährt.

Der Fragesteller ist nicht in der Lage die Unzahl der Gegenfragen der Antwortwilligen wenigstens ansatzweise zu beantworten. Warum soll das Rätselraten hier weitergeführt werden?

deine eltern haben einen kaufvertrag für das haus abgeschlossen ist die ausgemachte summe abgezahlt ist gut dann wird nichts mehr bezahlt ;)

Es gibt doch einen Kaufvertrag?

Sind die Eltern im Grundbuch eingetragen?

Was Steht im Grundbuch drin???

Wenn die Männer nach 5 Jahren kommen, wieso haben die den Vorbesitzer nicht nach dem Geld gefragt, der hat die Kaufsumme erhalten oder???

Da die Sachlage hier unklar ist, wird euch besser nur ein Rechtsanwalt helfen können.

Was möchtest Du wissen?