Haus geerbt, Erbverzicht der Mutter, Auszahlung der Schwester

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

So eine große Sache sollte man niemals ohne Rat eines Spezialisten tätigen. In diesem Fall wäre es der Notar bestenfalls aber ein Rechtsanwalt der sich in Erbsachen auskennt. Ohne eine derartige Hilfe kann es nur zu Ärger und Familienstreitigkeiten kommen. Geh dem lieber aus dem Weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Notar weiß Rat!

Die Freibeträge, sind bei direkten Familienangehörigen, bei einer Erbschaft recht hoch!

Den Notar braucht Ihr aber sowieso, weil Grundbesitz nur per Notar übertragbar ist!

Alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ein fachanwalt für erb- und steuerrecht weiss rat... und ein notar beurkundet das ganze dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?