Haus ersteigert, wann kann ich die Schlösser austauschen?

8 Antworten

Schlösser sofort nach dem Einzug austauschen, sonst hat man eine Wohnung / ein Haus mit offenem Scheunentor. Woher soll man denn wissen, wo der Vormieter überall Schlüssel verteilt hat? Will man auch nur halbwegs ruhig schlafen, ist das die Aktion Nr. 1.

Mit der Entsorgung fremder Sachen sollte man allerdings nicht so rabiat umgehen. Das ist nicht nur widerwärtig, es kann auch teuer werden. Also irgendwo sicher verwahren und nach gegebener Zeit anmahnen, die Sachen abzuholen. Wenn man nicht sicher ist: Anwalt fragen.

Hallo,

wenn die Leute ausgezogen sind, würde ich nicht lange rumtun.

Einfach selber Schlösser austauschen. Den Leuten sagen sie haben 2 Wochen Zeit das Gerümpel abzuholen, ansonsten gehts zum Recyclinghof bzw. es wird ein Container bestellt.

Gruss feurigel

  1. Frist abwarten
  2. Ja, du kannst die Schlösser austauschen, aber ich würde das ohne Schlüsseldienst machen, das wird teuer. Eine handwerlich begabte Person ändert ein Schloss in einigen Minuten. Du musst den Vorbesitzern nochmal eine schriftliche Frist setzen damit sie ihre Sachen abholen können, nach Ablauf der Frist musst du die Sachen gesondert lagern. Wenn du das nicht machst, könnten sie Schadenersatz geltend machen. Wenn die restlichen Sachen "Müll" sind, würde ich sie unter Zeugen auf den Sperrmüll stellen.

In deinem Schreiben an die vorigen Eigentümer musst du ihnen eine Frist zur Abholung setzen mit dem Zusatz, dass die Sachen nach dem Tag der Frist auf den Sperrmüll kommen oder in einer anderen Art vernichtet werden. Das ist wichtig.

0

schlösser ausgetauscht

Darf ein Eigentümer eines Hauses ohne das wissen des mit eigentümer schlösser vom haus austauschen und sich weigern die schlüssel raus zu rücken.

Wie kann man da gegen vorgehen kann man bei sowas die Polizei einschalten oder kann man die Schlösser selber aufbohren oder den Schlüsseldienst rufen auf kosten des jenigen der die Schlösser einfach eingebaut hat ??????

...zur Frage

Mieter abgehauen - Gefahr in Verzug - Schlüsseldienst notwendig?

Leider haben wir Mietnomaden, die seit Januar keine Miete mehr zahlen und das Haus/den Garten verwüstet haben. Seit über einer Woche sind sie nun weg, abgehauen. Haben ihre Sachen in den LKW geladen und weg waren sie. Die Nachbarn haben natürlich alles beobachtet. Im Keller befindet sich eine Zisterne, welche ohne Abpumpen des Wassers überläuft. Dadurch ist laut Anwalt natürlich Gefahr in Verzug. In Absprache mit ihm schicke ich den Mietern nun noch ein Schreiben zwecks Ankündigung einer Besichtigung (auch um evtl. die Adresse heraus zu bekommen->Post). Wenn sich keiner meldet, theoretisch schon jetzt, darf ich rein. Da sie alle Schlösser ausgetauscht haben, natürlich nicht so einfach. Mein Anwalt meinte nun, ich soll dann den Schlüsseldienst holen. Ist dies unbedingt nötig und kann ich die Schlösser nicht selbst aufbrechen? Hausfriedensbruch WÄRE es so oder so, für mich macht es nur den Unterschied, dass ich mir dann den teuren Schlüsseldienst spare. Wie seht ihr die Sache?

Danke für eure Antworten, Nora

...zur Frage

Türschloss öffnen

Hallo liebe Community! Vor kurzer Zeit habe ich ein Haus geerbt. Auf dem Hinterhof sind mehrere Stallungen, für die ich allerdings keine Schlüssel habe. Auch die Notarin, die mir die Schlüssel für das Haus übergeben hat weiß nicht, wo die Schlüssel sind. Ich habe schon alles abgesucht aber sie sind nicht zu finden. Jetzt hatte ich schon versucht die Türen mit einem "Dietrich" (Sperrhaken) zu öffnen, allerdings ohne Erfolg, die Schlösser sind leicht eingerostet. Weiß jemand was man nun tun kann? Ich will ja nicht die ganzen Türen vom Schlüsseldienst öffnen lassen, das kann ja kein Mensch bezahlen! ^^
(PS. Ich glaube es handelt sich vermutlich um sogenannte Buntbartschlösser, es kann aber auch ein Chuppschloss sein!)
Schonmal vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Zwangsersteigertes Messihaus

Hallo alle zusammen,

Ich habe vor ein paar Tagen beim Amtgericht ein Haus ersteigert. Aus meiner Sicht ist es voller Müll und Dreck, und riecht ein wenig sehr streng. Alteigentümer sind vor ca. ein halben Jahr ausgezogen. Der Zugang zum Haus war nicht schwer da Türen nicht verschlossen waren und selbst das Schlüsselbund im Fensterbrett des Vorbaus lag. Somit konnte ich erst mal die Schlösser wechseln. Durch Bekannte der Alteigentümer weiß ich das diese am Wochenende vorher nochmal da waren und sich Sachen geholt haben und dies auch noch mal tun wollen. Meine Frage ist nun: Muß ich die Alteigentümer jetzt noch mal rein lassen um irgendwelche Sachen zu holen. Und können die dann einfach den ganzen Müll zurück lassen. Ich hatte irgendwo mal gelesen das es besenrein übergeben werden müsste, finde das aber gerade nicht. Theoretisch müssten diese auch noch ein Recht auf Haushaltsauflösung haben da dieses Jahr noch Abfallgebühren gezahlt worden.

Ich möchte mich gerne friedlich einigen und rechtlich auf der sicheren Seite sein.

...zur Frage

Türschloss nicht bündig eingebaut vom Vermieter

Hallo, als ich in meine Wohnung im Sommer 2013 eingezogen bin, tauschte die Vermieterin am Tag der Schlüsselübergabe die Schlösser aus. So weit, so gut. Vor ein paar Wochen sperrte sich mein Nachbar in der Wohnung gegenüber aus und musste den Schlüsseldienst rufen. Dieser sagte mir dann, weil er es zufällig bemerkte, dass mein Türschloss viel zu weit vorsteht (1-2cm) und es bündig sein muss, weil so eine erhöhte Gefahr eines Einbruchs besteht. Laut Kleinreperaturklausel in meinem Mietvertrag müsste ich den richtigen Einbau bzw. neuen Einbau eines Schlosses zahlen, wenn der Preis unter 75 Euro liegt. Der Schlüsseldienst möchte 60 Euro dafür haben. Ich sehe aber gar nicht ein, dafür zu zahlen, wenn meine Vermieterin das Schloss falsch einbaut. Die Vermietergesellschaft fühlt sich dafür nicht verantwortlich, die würden nur jemanden schicken, wenn es sich um ein Schließsystem des ganzen Hauses (also Wohnungsschlüssel und Haustürschlüssel sind der selbe) handeln würde. Selbst wenn sie dafür nicht verantwortlich sind, frage ich mich, wieso sie dann das Schloss neu einbaut und das auch noch falsch. Grüße und vielen Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?