Haus bzw Besitzer möglicherweise verflucht?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich zögere mit meiner Antwort: Trotzdem, ich sage Dir, was ich denke.

Es gibt sicher im esoterischen Bereich so etwas wie einen Fluch oder Verwünschungen oder unerlöste Seelen.....
ob man daran glaubt oder nicht, ist eigentlich wirklich Nebensache, denn ändert ja an der Situation als solcher nichts. Fakt ist doch, dass..... (alles was Du geschrieben hast).

Nun wird es wohl nötig sein, zu überlegen, was Du in der Zukunft machen willst (verkaufen, halten, weiter ausbauen etc.)..... ob Fluch, Verwünschung, Unglück oder nur Pechsträhne, egal. Finde Lösungen für die Probleme - zukunftsgerichtet!

Das sagt mein Vater auch immer oder so in der Art . Ja sicher will ich es erstmal halten. Alleine schon weil ich vermulich nicht noch einmal von vorn schaffe anzufangen. War und ist ja auch ein Traum von mir gewesen was eigenes zu haben. Ich stelle mir nur die Frage nach dem Sinn und der Haltbarkeit weil es derzeit viel zu Groß und zu viel ist für mich. Gut ich will auch nicht alleine bleiben aber das kann noch dauern und wenn es sowas wie einen Fluch gibt werde ich dort womöglich nie froh . Es sei den es gibt was womit man solche schlechten Wünsche ,Flüche was auch immer negieren könnte.Vielleicht ist es auch nur meiner derzeit und hoffentlich vergänglichen schlechten Grundstimmung zu verschulden? Aber so habe ich es mir wirklich nicht vorgestellt, Zumal ich derzeit nur dafür arbeite das Haus zu halten und nun auch noch Unterhalt fürs Kind abgeht .Da fragt man sich dann schon was bleibt einem dann noch an Leben ,Das ist aber ein anderes Thema.

0

Was möchtest Du wissen?