Haus bauen/kaufen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Bitte den Schwiegeropa neben seinem Rat um eine satten Zuschuß in bar zu seinem Rat. - Frei nach dem Motto:

Guter Rat ist teuer!

Mit € 2.300 mtl. wird die Bank ihen keine Finanziuerung zumuten!

Im Prinzip ist der Rat nicht verkehrt. Nur etwas mehr Einkommen und ausreichendes Eigenkapital sollten schon gegeben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absolut nicht ratsam da es bei den Anschaffungskosten allein ja nicht bleibt .Man will in den Urlaub fahren ,auch mal aus essen gehen, einfach auch ein wenig Leben haben . 

Ob ihr wirklich in dreißig Jahren die aufgenommene Summe zusammen ab-bezahlt habt, bleibt die große Frage.Wichtig ist es für die Altersvorsorge zu sorgen ein Haus hat man vielleicht (wenn alles gut geht) ab-bezahlt. Nur dann beginnen die Reparaturen  dazu kommen all die unvorhergesehenen Sachen wie Kind Auto, Hund etc. 

Ohne gutes finanzielles Polster kann man das nicht empfehlen 

Vielleicht hilft auch das :.

%C2%A0" target="_blank">www.youtube.com/watch?v=eXVkmBLweMU 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Nichts ist unmöglich"! So unrecht hat er nicht. Was gibt "er" dazu? Wo bitte bekommst Du welches Haus für 150.000,--€? Bei uns nicht! Finaziell...sprecht zuerst mit Eurer Hausbank was sie dazu meint. Die Bank kennt Eure bisherigen Verhältnisse...Weitere Finanzierungsangebote anschliessend sinnvoll und ratsam

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gehe mal von der kaltmiete aus. Bekommst du dafür ein Haus???? Ich glaube eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne selber:

2300 - 700 = 1600

Auto weg

Versicherung weg

Handy weg

TV weg

Strom weg

Internet weg

Essen weg

Haushalt weg

Was bleibt dir?

Ich halte das für sehr knapp ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Huflattich
05.02.2016, 13:56

Urlaub weg

0

Was möchtest Du wissen?